Syrien – Kriegsbericht vom 28. Juni: Syrische Armee reinigt 5.200 Quadratkilometer von ISIS-Zellen

Donate

 

 

Wie das syrische Generalkommando am 27. Juni mitgeteilt hat, haben syrische Regierungsstreitkräfte über 5.200 km2 der Wüste von Deir ez-Zor von ISIS-Zellen gereinigt.

Die Syrisch Arabische Armee und ihre Verbündeten hatten am 20. Juni eine diesbezügliche Militäroperation begonnen, deren schneller Erfolg mit dem mangelnden Widerstand der ISIS-Zellen erklärt werden, die sich größtenteils in Richtung Homs zurückgezogen haben.

Im Osten der Provinz Dasaa haben die SAA und die Tiger-Kräfte die Dörfer Mulayha al-Sharqiyah, Mulayha al-Gharbiyah,
Nahitah und Samma al-Hneidat von Hayat Tahrir al-Sham (der ehemaligen Jahbat al-Nusra) und deren Verbündeten befreit und sind in die Ortschaft al-Hirak einmarschiert.

Berichten zufolge, haben sich. inmitten der Vorstoßes der Regierung, auch 450 Mitglieder der Freien Syrischen Armee (FSA) der SAA ergeben.

Laut einem Bericht des syrischen Nachrichtenkanals, Nedaa Syria, haben die dem ISIS nahestehende Gruppe, Khalid ibn al-Walid, und Einheiten der von den Vereinigten Staaten (VS) unterstützten FSA derweil einen Waffenstillstand in Süd-Syrien geschlossen

Obwohl der Waffenstillstand ist noch nicht offiziell erklärt worden ist, wurden in jüngster Zeit keine Kampfhandlungen der beiden Seiten gemeldet. Bemerkenswert daran ist, daß dieses Übereinkommen inmitten der der Militäroperationen der SAA in Daraa erfolgt ist, was erneut beweist, daß Gruppen der so genannten moderaten Opposition sich, wenn nötig, mit dem ISIS verständigen können.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-june-28-2018-syrian-army-clears-5200km2-of-isis-cells

Übersetzung©: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!