40 weiterführende Schulen im Vereinigten Königreich verbieten das Tragen von Röcken zu Gunsten Gender-neutraler Optionen

Donate

 

40 Secondary Schools In U.K. Banning Skirts In Favor Of 'Gender Neutral' Options

 

3.Juli 2018
Wie britische Medien, unter Berufung auf eine landesweite Analyse der dortigen Schul-Uniformen, berichten, haben mindestens 40 weiterführende Schulen im Vereinigten Königreich ihren Schülerinnen das Tragen von Röcken zugunsten “Gender-neutraler” Optionen verboten.

Laut Medienberichten im Vereinigten Königreich (VK) überlegen derzeit auch weitere Schulen “Gender-neutrale” Schuluniformen einzuführen, die transsexuelle Schüler mit einbeziehen.

“Eine der Schulen, die sich im vergangenen Jahr zu diesem Schritt entschlossen haben, ist die Klosterschule in Lewes, in Ost Sussex, nachdem Schüler gefragt hatten, warum sie verschiedene Kleidung tragen müßten und dabei die Wichtigkeit der Vermeidung einer Benachteiligung transsexueller Schüler betonten.

An der Gesamtschule in Ipswich stehen Röcke, neben “hautengen Jeans und Gesichtspiercings”, auf einer Liste unakzeptabler Kleidungsstücke, berichtet die Sunday Times. Alle Schüler dort müssen “schlichte, graue Hosen” tragen.

Derweil sind an der Gesamtschule in Bury Röcke verboten worden, weil sie auf Lehrer und Besucher “unwürdig und beschämend” wirken können, wenn Mädchen bei  Gruppenarbeiten und in Schauspielklassen auf dem Boden sitzen.

In Ipswich haben nun acht Gesamtschulen das Tragen von Röcken verboten, was bedeutet, daß die Mehrzahl der Mädchen Schulen besuchen in denen “ausschließlich Hosen” getragen werden.

Ebensolche Verbote gibt es an Schulen in Leeds, Grimsby und Bradford, wo einige Schulen mit hohem Anteil an Moslems den Schülern das Tragen von Röcken aus Anstandsgründen verbieten”, berichtet The Independent.

The Daily Mail zitiert den Leiter der Klosterschule mit dessen Worten aus dem vergangenen Jahr:

“Bei dem Wechsel der Schuluniformen ging es ursprünglich um Gleichheit (um Gleichberechtigung sicherlich nicht! / Anm. d. Übers.) und Anstand.

Unsere Studierenden werden nun alle dieselben Uniformen tragen. ´Das ist eine viel anständiger Uniform die die Verführung zum Mißbrauch weit unwahrscheinlicher macht.

´Es ist eine Gender-neutrale Uniform, und wir haben uns genau überlegt sicherzustellen, daß sie Gender-neutral ist.

´Wir haben transsexuelle Studierende auf der Schule und wir haben eine wachsende Anzahl Studierender, die am Scheideweg zum Verständnis ihres sozialen Geschlechtes stehen.”

Die Daily Mail zitiert auch, Diane Burdaky, deren Tochter, Annabelle, im 8. Schuljahr ist und die sagte, daß die Eltern zu dem Wechsel der Uniformen nie befragt worden sind.

“Es gab weder einen Brief noch eine E-Mail. Nicht ein Wort oder Rücksprache von der Schule.”

Ich frage warum das geschah. Ich kann mir keinen Grund vorstellen, warum Mädchen keine Röcke tragen sollten. Jahrelang haben die Mädchen ihre Röcke hochgekrempelt, sobald sie das Haus verlassen hatten. Das haben wir alle so gemacht.”

 

Quelle: https://southfront.org/40-secondary-schools-in-u-k-banning-skirts-in-favor-of-gender-neutral-options/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

Do you like this content? Consider helping us!