Auf Ihrem Vormarsch Werden Den Ḥūṯiyy Angriffe Auf Zivilisten Unterstellt

Donate

DEAR FRIENDS. IF YOU LIKE THIS TYPE OF CONTENT, SUPPORT SOUTHFRONT WORK :

MONERO (XMR): 49HqitRzdnhYjgTEAhgGpCfsjdTeMbUTU6cyR4JV1R7k2Eej9rGT8JpFiYDa4tZM6RZiFrHmMzgSrhHEqpDYKBe5B2ufNsL

BITCOIN (BTC): bc1qv7k70u2zynvem59u88ctdlaw7hc735d8xep9rq
BITCOIN CASH (BCH): qzjv8hrdvz6edu4gkzpnd4w6jc7zf296g5e9kkq4lx
PAYPAL, WESTERN UNION etc: write to info@southfront.org , southfront@list.ru

Der Kampf um Maʾrib eskaliert und die jüngsten Erfolge der Anṣār Allāh bedrohen alle militärischen Errungenschaften der von Saudi-Arabien geführten Koalition.

Riyāḍ ist sich bewusst, dass eine militärische Niederlage im Jemen unweigerlich zu einer Destabilisierung der Lage im Königreich selbst führen würde.

Am 2. November enthüllten die Ḥūṯiyy (Anṣār Allāh) weitere Details ihrer Operation „Quelle des Sieges“, bei der die Bewegung die Kontrolle über die Bezirke Ǧūbah und Ǧabal Murād in der Provinz Maʾrib errungen hat.

Der erste Teil der Operation war ein voller Erfolg.

Derzeit befinden sich 11 von 14 Distrikten in Maʾrib in der Hand der Ḥūṯiyy.

Ein weiterer Vormarsch wird in den kommenden Wochen erwartet, da endlich die strategische ölreiche Provinzhauptstadt zum Greifen nahe ist.

Dabei handelt es sich um die letzte bedeutende Hochburg der von Saudi-Arabien geführten Koalition im Zentraljemen und ihre Einnahme würde den Anṣār Allāh noch waghalsigere Operationen gegen ihren Gegner ermöglichen.

Doch wie üblich wird jeder Ḥūṯiyy-Sieg, gleich welcher Art, von Rufen der „internationalen Gemeinschaft“ begleitet, dass eine humanitäre Krise bevorstehe.

Keine dieser Behauptungen begleitet die Bombenkampagne der von Saudi-Arabien geführten Koalition und die ständigen Verletzungen der Waffenruhe in Ḥudaida.

Im Einklang mit dieser Logik tauchten auch jüngst wieder Berichte über mutmaßliche Angriffe der Ḥūṯiyy auf Zivilisten auf.

Die Anṣār Allāh sind so erfolgreich, dass sie sich selbst schaden würden, bombardierten sie Zivilisten, eine Strategie, für die mehr als nur einmal die von Saudi-Arabien geführte Koalition bekannt ist.

Berichten zufolge wurden bei einem Angriff mit ballistischen Ḥūṯiyy-Raketen auf die jemenitische Provinz Maʾrib 29 Zivilisten getötet und verletzt, darunter Frauen und Kinder.

Das teilte das Informationsministerium der saudischen Marionettenregierung in Aden mit.

Unabhängig davon wurden am 30. Oktober auf dem Flughafen der Interimshauptstadt mindestens 12 Zivilisten getötet.

Die Ursache der Explosion war unbekannt.

Mindestens 26 Menschen, darunter drei Mitglieder des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, wurden getötet und zahlreiche verletzt, als Explosionen den Flughafen erschütterten, während Minister aus einem Flugzeug stiegen.

Es wäre für die von Saudi-Arabien geführte Koalition nicht schwer, die Ḥūṯiyy auch dafür verantwortlich zu machen.

Schließlich wurden am selben Tag in der Stadt Taʿizz drei Kinder bei einem angeblichen Mörserbeschuss getötet und drei weitere schwer verletzt, was ebenfalls den Anṣār Allāh angelastet wird.

Die von Saudi-Arabien geführte Koalition versuchte zudem, damit zu prahlen, dass sie auch Abwehrerfolge gegen die Ḥūṯiyy hätte.

In einer Erklärung teilte die Koalition mit, dass Luftangriffe auf Anṣār-Allāh-Kämpfer und -Fahrzeuge im Bezirk Ǧūbah im südlichen Teil von Maʾrib sowie im Gebiet von Kassārah im Westen der Provinz geführt worden seien.

Berichten zufolge wurden mindestens 218 Kämpfer getötet und 24 Fahrzeuge zerstört.

Dies ist wahrscheinlich eine starke Übertreibung Riyāḍs mit dem Ziel, die niedrige Moral ihrer eigenen Kämpfer zu heben.

Unterdessen erhöhen die Ḥūṯiyy ihren Druck und diesmal scheinen sie unerbittlich zu sein.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Facu Carrizo

as always capìtalist central powers never care about UN resolutions or advices as long they injure their interests. Fuck UN and FUCK NATO.

Real Anti-Racist Action

And Ireland does not belong to the UK-Empire either. Nor do the Islands off of Spain’s coast. Nor does Scotland. Nor does Canada. Nor does New Zealand. Nor does any part of Europe.
The UK must be defeated, and its Norwegian-invaders deported back to Norway, and the indigenous tribal population liberated.
No more Empires ever!

Aquartertoseven

Mate, just shut the f*** up. Or at the very least, get educated on what you’re mindlessly blabbering on about, which makes a change of tone from your usual Zionist tin foil hat nonsense. Scotland voted to remain a part of the UK because they get so many subsidies. Had they chose independence, they’d be in a mountain of trouble due to oil prices dropping so magnificently. Their economy is worthless without high oil prices. Canada and New Zealand are entirely free, you really have no idea what you’re talking about, those Spanish islands have been inhabited for centuries, who the hell are you to decide that their residents must flee from places their families have lived in for generations, same with Northern Ireland, get a goddamn clue.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x