0 $
2,350 $
4,700 $
859 $
0

Berichte: Während Militäroffensive auf Mossul bisher 16 US-Soldaten getötet & 27 verwundet

Donate

berichte-wahrend-militaroffensive-auf-mossul-bisher-16-us-soldaten-getotet-27-verwundet

Wie die staatliche russische Nachrichtenagentur TASS am 07. November unter Berufung auf eine militärische Quelle in Moskau berichtet, wurden bei der Operation zur Befreiung der irakischen Stadt Mossul bisher 16 US-Militärs getötet und 27 verwundet.

Das US-Militär erlitt die meisten Opfer bei Beschuss durch Artillerie und Mörser sowie bei der Detonation von Minen. Die Quelle fügte hinzu, dass eine schwache Koordination zwischen der Luftwaffe der US-geführten Koalition und den US-Spezialeinsatzkräften auf dem Boden zu beachten ist.

“Zum Beispiel starben zwei Mitglieder der Spezialkräfte bei einem Luftangriff mit B-52H Langstreckenbombern in einem Außenbezirk von Mossul,” zitiert TASS die Quelle.

Die Quelle stellte fest, dass die US-Aktionen in der laufenden Militäroffensive auf Mossul von politischem Ziele getrieben werden:

“Die Befreiung von Mosul wird von scheidenden Demokraten im Weißen Haus als Trumpfkarte bei politischen Wahlkampfspielchen gesehen, wo der Sieg des demokratischen Kandidaten Hillary Clinton auf dem Spiel steht. Deshalb müssen Senatoren und einflussreiche Politiker die Einsätze erhöhen und Lobbyentscheidungen treffen, um militärische Aktionen in Mossul zu verstärken, ohne große Verluste unter den US-Soldaten zu berücksichtigen.”

Die Militäroperation zur Befreiung der irakischen Stadt Mossul vom Islamischen Staat begann am 17. Oktober. Das US-Militär beteiligt sich an diesem Einsatz an der Seite der irakischen Armee, den kurdischen Peschmerga und den Popular Mobilization Units (PMU).

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!