China startet im umstrittenen Südchinesischen Meer neue Bauarbeiten

Donate

Peking hat mit neuen Bauarbeiten im umstrittenen Südchinesischen Meer begonnen.

ChSea

Das Südchinesische Meer (Foto: RIA Novosti / Oksana Mamlina)

China erweitert seine militärische Reichweite im umstrittenen Südchinesischen Meer, und beginnt mit neuen Bauarbeiten in der Gegend, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters, unter Berufung auf neue Satellitenbilder.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur zeigen die Bilder aus dem Weltraum, dass die Behörden der Volksrepublik China mit der Bauarbeiten an den umstrittenen Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer begonnen haben.

Die Fotos, die am 6. März von den Satelliten der Privatfirma Planet Labs aufgenommen wurden, zeigen Arbeiter dabei, wie sie das Territorium beseitigen und vermutlich Vorbereitungen treffen um einen Hafen auf der Nordinsel zu errichten, die Teil der sieben Schwestern Insel-Gruppe ist. Die Arbeiten wurden voriges Jahr wegen eines Taifuns unterbrochen. Wie Reuters bemerkte, wurden im Januar Bauarbeiten auf anderen Inseln des Archipels entdeckt.

Laut Zhang Baohui einem Sicherheitsexperten von Chinas Festland an der Lingnan Universität in Hong Kong, werden die Einrichtungen auf den Paracel-Inseln es Peking ermöglichen, seine Position im Südchinesischen Meer zu festigen und die Positionen des Landes auf den strategisch wichtigen Spratly Inseln zu sichern.

Ein Vertreter des chinesischen Verteidigungsministeriums sagte zu Reuters, dass er nichts über Arbeiten auf den Inseln weiß.

Eine Quelle der Nachrichtenagentur in Washington bestätigte die Berichte über den Bauarbeiten auf den umstrittenen Inseln auch nicht, stellte jedoch fest, dass diese Arbeiten mit der Politik Chinas in der Region übereinstimmen.

China und eine Reihe von Ländern in der Region, darunter Japan, Vietnam und die Philippinen, haben Meinungsverschiedenheiten über maritime Grenzen und Verantwortungsbereiche in Südchina und Ostchinesischen Meeren. China glaubt, dass die Philippinen und Vietnam bewusst die Unterstützung der USA nutzen, um Spannungen in der Region zu provozieren.

tag-reuters.com2017-newsml_LYNXMPED2D1SK-12017-03-14T231039Z_1_LYNXMPED2D1SK_RTROPTP_3_SOUTHCHINASEA-CHINA-PARACELS1

Zwei Satellitenfotos zeigen die chinesisch kontrollierte Nordinsel, Teil der Paracel-Inseln-Gruppe im Südchinesischen Meer, am 15. Februar 2017 (oben) und am 6. März 2017 (Foto: Planet Labs / Reuters)

Donate

Do you like this content? Consider helping us!