Die Ṭālibān Erhalten Nach Einem Besuch In China Auftrieb

Donate

DEAR FRIENDS. IF YOU LIKE THIS TYPE OF CONTENT, SUPPORT SOUTHFRONT WORK :

MONERO (XMR): 884Bz8UH63aYsjVdkfWfScRYWZGGNbjFL7pztqvWNSrtYT4reFSwyvkCj9KEGUtheHhhMUj87ciTBFyzoesrMJ4L1FvSoxL
BITCOIN: bc1qv7k70u2zynvem59u88ctdlaw7hc735d8xep9rq
BITCOIN CASH: qzjv8hrdvz6edu4gkzpnd4w6jc7zf296g5e9kkq4lx
OR CONTACT US : info@southfront.org

Die Lage in Afghanistan ist verworren.

Eine Reuters-Untersuchung von Anfang Juli bezüglich der Ermordung afghanischer Militärpiloten durch die Ṭālibān wurde von der US-Regierung bestätigt und als besorgniserregender Trend bezeichnet.

Mindestens 7 Piloten wurden in den letzten Monaten außerhalb ihrer Basen ermordet.

Dies ist Teil einer Ṭālibān-Kampagne, die darauf abzielt, von den USA ausgebildete afghanische Piloten „anzuvisieren und zu eliminieren“.

Ṭālibān-Rebellen haben in den letzten Wochen Bezirke in ganz Afghanistan erobert und wichtige Grenzkontrollpunkte besetzt, während Washington nach 20 Jahren Krieg seine letzten Truppen abzieht.

Das Pentagon schätzt, dass die Kämpfer nun mehr als die Hälfte der Bezirkshauptstädte Afghanistans kontrollieren.

Die Vereinten Nationen berichteten, dass die Zahl der zivilen Opfer in den letzten Wochen sprunghaft angestiegen sei. Im Mai und Juni seien so viele Menschen ums Leben gekommen wie in den vorangegangenen vier Monaten zusammen.

Am 28. Juli drangen die Ṭālibān in einer Bodenoffensive südwestlich von Herāt bis zur Malān-Brücke vor und eroberten die Dörfer davor.

Die afghanische Armee behauptet, einen Angriff der Ṭālibān im Bezirk Karuẖ abgewehrt zu haben.

Darüber hinaus wehrte die afghanische Armee einen Angriff auf den Bezirk Dara Ṣūf in der Provinz Samangān ab.

Die Ṭālibān griffen Stellungen der afghanischen Armee im Bezirk Muḥammad Aġah in der Provinz Lūgar an.

Sowohl im Bezirk Karuẖ in der Provinz Herāt als auch im Süden und Westen der Stadt Kandahār kommt es immer wieder zu schweren Zusammenstößen.

Die Ṭālibān haben Auftrieb erhalten und scheinen den Geschmack des Sieges zu spüren.

Regierungstruppen, die gemeinsam mit Kämpfern, die mit Muḥammad Ismāʿīl Ḫān verbündet sind, und den Überlebenden von Mullā ʿAbd ul-Manān Niāzī in Karuẖ stationiert sind, stellen sich den Ṭālibān entgegen.

Die Kampagne der Ṭālibān wird, nachdem eine Delegation der Bewegung von einem Besuch aus China zurückgekehrt ist, nun wahrscheinlich einen weiteren Schub an Selbstvertrauen erhalten.

China sagte der Ṭālibān-Delegation, es erwarte, dass die Gruppe eine wichtige Rolle bei der Beendigung des Krieges in Afghanistan und beim Wiederaufbau des Landes spielen werde.

Darüber hinaus hofft Peking, dass die Ṭālibān gegen die Islamische Bewegung Ostturkestans vorgehen würden, da diese eine „direkte Bedrohung für die nationale Sicherheit Chinas“ darstelle, eine Gruppe, die laut China in der Region Xinjiang im äußersten Westen dieses Landes aktiv ist.

Die USA halten es für eine „positive Sache“, wenn Peking für eine friedliche Lösung des Krieges und „eine Art afghanische Regierung, … die wirklich repräsentativ und integrativ ist“, eintritt.

Es ist wahrscheinlich ein zögerliches Eingeständnis, da dies bedeutet, dass Washingtons Einfluss weiter nachlässt.

Die afghanische Armee leistet noch immer erheblichen Widerstand, aber es ist offensichtlich, dass die Ṭālibān an den meisten Fronten die Oberhand haben.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x