Die Taliban Spüren Den Geschmack Des Sieges

Donate

DEAR FRIENDS. IF YOU LIKE THIS TYPE OF CONTENT, SUPPORT SOUTHFRONT WORK :

Monero (XMR): 49HqitRzdnhYjgTEAhgGpCfsjdTeMbUTU6cyR4JV1R7k2Eej9rGT8JpFiYDa4tZM6RZiFrHmMzgSrhHEqpDYKBe5B2ufNsL
BTC: bc1qw4cxpe6sxa5dg6sdwxjph959cw6yztrzl4r54sBITCOINCASH: qq3vlashthktqpeppuv7trmw070e3mydgq63zq348vOR CONTACT US : info@southfront.org

Mit den gelungenen Einsätzen gegen die afghanische Streitkräfte scheinen die Siege der Taliban einen neuen Ausmaß erreicht zu haben.

Aktuell sind die Provinzen von Kunduz, Sar-e Pul, Takhar, Ghazni, Kandahar und Helmand überwiegend von der Taliban erobert, und afghanische Stützpunkte sind belagert worden.

Der Talibansprecher Zabihullah Mujahid teilte mit, ihre Militanten würden Hauptstädte der Provinzen nicht vor dem 11. September angreifen, sondern sich an das Doha Abkommen halten. Danach sei es jeder für sich.

Ausreichendes Online-Filmmaterial zeigt, wie die Taliban die Stadt Kandahar so wie auch andere Städte angreift.

Die meisten wichtigen Grenzübergänge und Bezirke sind fast vollständig unter der Führung der Gruppe.

Das ist vielsagend. Viele afghanischen Soldaten versuchen, über die Grenze zu fliehen. Anfang Juli zeigten Videos aus der Provinz von Faryab die Hinrichtungen von afghanischen Soldaten, die kapituliert hatten.

Erst kürzlich, am 12. Juli, eroberten die Taliban den Saigan Bezirk der afghanischen Provinz von Bamiyan. Es fielen ein Kontrollpunkt samt Waffen in die Hände der Gruppe. Angeblich haben sich afghanische Soldaten ergeben.

Schon am vorhergehenden Tag vernichteten die Taliban angeblich als Resultat einer Infiltrierung zwei Hubschrauber an dem Kunduz Flughafen.

Das afghanische Verteidigungsministerium gibt weiterhin Zahlen der talibanischen Verwundeten bekannt, damit auf dies Art und Weise die afghanischen Streitkräfte den Eindruck erwecken, sie hätten die Oberhand. 271 Taliban-Militanten wurden getötet, 162 verwundet als Ergebnis der afghanischen Militäreinsätze in einem Dutzend von Bezirken in den 24 Stunden zwischen dem 11. und dem 12. Juli. Und dennoch kippen die afghanischen Sicherheitskräften um und versuchen verzweifelt, irgendeine Art des Widerstandes vorzutäuschen.

Inzwischen garantieren die Taliban, dass ihnen nichts den Sieg verdirbt.

Am 8. Juli besuchte eine talibanische Delegation Moskau. Anschließend bestätigte die Gruppe, die von ihnen kontrollierten Gebiete würden nicht von Dritten genutzt. Sie würden auch gegen ISIS kämpfen, keine Nachbarländer angreifen, und sie würden angeblich auch die Macht mit anderen Mitgliedern der afghanischen Gesellschaft teilen.

Die Vorhersage scheint nicht weit hergeholt, die afghanischen Streitkräfte haben aktuell 1-3 Monate Zeit, bis die Taliban ihre Macht im Lande größtenteils wenn nicht gänzlich festigt. Keiner wird verschont, die meisten wichtigen Bezirke werden entweder erobert oder belagert.

Die USA haben mit dem Rückzug eine Büchse der Pandora in dem ,Friedhof der Imperien’ geöffnet, und die afghanischen Bürger werden eine massive humanitäre Krise durchleben.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Real Anti-Racist Action

MALAYSIA is a backwards state. They respect no one but themselves.
As an America Patriot, i demand that the US withdraw away from Malaysia forever.
Leave it to the Asians to decide their own futures of their own waterways and their own islands.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x