Die Türkei verstärkt ihre Grenze zum syrischen Idlib

Donate

 

Turkey Is Fortifying Its Border With Syria’s Idlib

Illustrative Abbildung. Bau der türkischen Mauer um Afrin. Quelle: alarabiya.net

Die Türkei verstärkt ihre Grenze zum Gouvernement Idlib, wo verschiedene terroristische Gruppen aufgestellt sind, berichtete die Daily Sabah am 1. Oktober.

Nach Angaben der türkischen Zeitung wurden Zementblöcke, jeder mit einem Gewicht von über 1.300kg, Stacheldraht und andere Befestigungen entlang dem Grenzzaun zu Idlib errichtet, um die Syrer am heimlichen Übertritt in türkisches Staatsgebiet zu hindern.

Die Verstärkung des Grenzzauns begann vor sechs Monaten und soll den Erwartungen zufolge in den nächsten vier Monaten abgeschlossen werden.

Der größte Teil Idlibs und der umliegenden, von der Opposition gehaltenen Gebiete wird von Hayat Tahrir al-Sham (HTS) und anderen mit al-Qaida verbündeten Gruppen kontrolliert. Mehr als drei Millionen Syrer leben in dieser Region, die als Großraum Idlib bezeichnet wird.

Letztes Jahr hat das türkische Militär im Rahmen des Astana-Abkommens im Großraum Idlib zwölf Beobachtungsposten errichtet. Die Türkei soll auch mehrere bewaffnete Gruppen in dem Gebiet unterhalten.

Trotz dieser Unterstützung ist die Türkei offensichtlich nicht so begeistert davon, Flüchtlinge aus dem Großraum Idlib zu empfangen. Wahrscheinlich fürchtet Ankara Unruhen an seiner Grenze, wenn die syrischen Regierungskräfte in der Region weiter vordringen.

2016 hat die Türkei ihre Grenze nach Syrien geschlossen. Seither wurden einer syrischen Überwachungsgruppe zufolge mindestens 440 Syrer, darunter Frauen und Kinder, von den türkischen Grenzposten getötet, die sich ihrem Versuch, in die Türkei zu gelangen, entgegenstellten.

Quelle: https://southfront.org/turkey-is-fortifying-its-border-with-syrias-idlib/

Übersetzung©: Sabine

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!