Die Türkei Weigert Sich, Ihre Syrischen Interessen Aufzugeben

Donate

 

LIEBE FREUNDE, WENN SIE DIESE INHALTE MÖGEN, UNTERSTÜTZEN SIE SOUTHFRONT:

PayPal: southfront@internet.ru

Donation alertshttps://donationalerts.com/r/southfront

Gumroadhttps://gumroad.com/southfront

Or via: http://southfront.org/donate/ or via: https://www.patreon.com/southfront,

BTC: 3Gbs4rjcVUtQd8p3CiFUCxPLZwRqurezRZ, 

BCH ABC: qpf2cphc5dkuclkqur7lhj2yuqq9pk3hmukle77vhq, 

ETH: 0x9f4cda013e354b8fc285bf4b9a60460cee7f7ea9

Die Türkei und ihre Stellvertreter beeilen sich, die Interessen Ankaras im Nordosten Syriens zu wahren. Nachdem sie wochenlang auf dem Trockenen saß, ihre Ölhändler mehrfach ins Visier genommen wurden und türkische Stellvertreterpositionen rund um Aleppo wiederholt angegriffen wurden, ist nun wohl für die Türkei der Zeitpunkt gekommen, zurückzuschlagen.

Um ihre Operationen koordinieren zu können, errichteten die Türken zuvor eine “Mega-Basis” neben dem Grenzübergang al-Bab al-Hawa zur nordwestsyrischen Region Groß-Idlib.

Ab dem 17. März beherbergt die Basis 20 hochrangige Offiziere und 400 Soldaten der türkischen Streitkräfte, 700 gepanzerte Fahrzeuge und Mannschaftstransporter, 100 Kampfpanzer.

Es ist ein beeindruckender Stützpunkt, und er wird als Drehscheibe für alle Konvois dienen, die syrisches Territorium betreten wollen.

Es werden drei Kontrollpunkte erwartet, und er wird kontinuierlich ausgebaut werden.

Mit der Unterstützung durch den Stützpunkt haben die türkischen Proxies wieder aktive Aktionen sowohl gegen die Syrische Arabische Armee als auch gegen die von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) aufgenommen.

Am 18. März kam es zu Zusammenstößen zwischen der Syrisch-Arabischen Armee (SAA) und der von der Türkei unterstützten Syrischen Nationalarmee im Norden Aleppos. Es wurden schwere Maschinengewehre eingesetzt. Die SAA und die türkischen Streitkräfte tauschten auch Artilleriefeuer aus. Es wurden keine Verletzten gemeldet.

Diese Scharmützel könnten ein Vorbote dessen sein, was noch kommen wird. Zahlreiche regierungs- und oppositionsnahe Medien haben wiederholt berichtet, dass die SAA eine groß angelegte Operation vorbereitet, um die Türkei aus den Teilen von Aleppo zu vertreiben, die sie seit 2017 besetzt hält.

Nicht allzu weit entfernt, in der Umgebung von Raqqah, meldeten die SDF, dass ihre Kämpfer zwei Angriffe von türkischen Proxies abgewehrt hätten. Der erste richtete sich gegen das Dorf Saida westlich von Ain Issa. Der zweite Angriff richtete sich gegen die Stadt Mu’alk im Osten.

Genaue Opferzahlen wurden nicht bekannt gegeben.

Die Gegend um Ain Issa ist seit einiger Zeit unruhig, da die Türkei und ihre Verbündeten immer wieder die Außenbezirke der Stadt angreifen. Ankaras Plan ist, die Stadt zu stürmen und einzunehmen, die Umsetzung des Plans wird schon seit Monaten erwartet.

Wahrscheinlich als Reaktion darauf wurden zwei Raketen aus Syrien in Richtung der südtürkischen Stadt Kilis abgeschossen. Nach syrischen Angaben wurden die beiden Raketen aus der Nähe der Stadt Tell Rifaat im Norden von Aleppo abgefeuert. Die Stellungen gehören zu den Volksschutzeinheiten (YPG), die Ankara als terroristisch einstuft. Die YPG ist auch der Kern der SDF.

Die türkische Armee beschoss als Reaktion auf den Angriff ein Dutzend Städte und Dörfer. Schwere Zusammenstöße wurden auch zwischen kurdischen Kämpfern und Kämpfern der von der Türkei unterstützten Syrischen Nationalarmee westlich der von der Türkei besetzten Stadt al-Bab gemeldet.

Diese Reaktionen der Türkei wurden alles in Allem erwartet, da sie auf keinen Fall auf billiges und leicht zu beschaffendes Öl aus Syrien und darüber hinaus verzichten will. Die Regierung in Damaskus und ihre russische Unterstützer sind da allerdings ganz anderer Meinung.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Helen

None of these ‘terrorists’ were recent migrants. They are marginalised Europeans of Muslim heritage. The ‘exaggerated principles of tolerance’ of the elites over the refugee crisis have been pursued willfully and with the exact aim of provoking radicalism and the resultant backlash of the European far right. This leads to a justification for the ever encroaching police state and an end to the facade of democracy.

Valhalla rising

Wich is not true.3 of the attackers in Paris were infact socalled migrants.And we dont know yet who was all involved in these recent attacks.The 3rd man was travelling back and forth between migrant camps in Hungary and Germany.These peoplea are not marginalised.They have all the chances of free education and wellfare.The fact is that they hate us and our way of being.Abdelsallam had a huge network in Mollenbeck.Everybody knew he was there but noone talked.Being ignorant about this wont help you.The “far right” is attacked and curbed with orwellian though crime laws and an unprecedented smear campaign.Despite all this they are rising because they tackle the problems the left liberals refuse to see.

Helen

I cannot find verification that of the 11 names provided any more than 1 were non European nationals. Even if you are correct and 3 were then it still remains true that most were European nationals. You miss my point regardless. It is not a ‘liberal left’ argument. I am merely saying that they were radicalised in Europe because they are marginalised and instead of turning to petty crime, drugs etc – i.e. the route that a lot of people from poor socio-economic backgrounds take -they turned instead to Islam I also agree that the authorities knew of their whereabouts – and did nothing! This is because they have been encouraging these brainwashed Jihadis to go abroad to implement ‘regime change’ for them. These people are patsies – they have no idea they are working towards the agenda of an authoritarian government that will use radical Islam and an excuse to create a police state, while the ‘far right’ will stupidly applaud until they realise they have no freedom either.

Valhalla rising

Multiculturalism will lead to civil war in Europe.Expect the war to begin in 2017.These attacks were just probing and testing european responses.The real wave of terror will arrive soon in Germany and elsewhere.Expect right wing parties to rise to be the strongest parties nationwide starting with the next german federal elections.The overall plan is of course to turn Europe into section of IS and then to attack and encircle Russia.Russia can only avoid this by working with european patriots.Left Liberals hate Russia, they are not your partner.

Harry11

Which civilizations are exactly clashing ?

Any kind of Islamic civilization ended many years ago, and probably even before the collapse of the Ottoman Empire. As for the Western American-European Global empire, you can call it a kind of civilization.

The Arab Muslims are not a civilization anymore. They are a group of backward states that are either being dismantled by the West for strategic or economic goals (protecting Israel, stealing oil, and producing Weapons) or are Western Vassal states. Their borders were formed by Western powers.

The attacks in Europe and the refugee crisis are a natural development that come out of the destruction of the Middle-East (destruction of Iraq, Libya, Syria), which was lead by the US and followed obediently by the Europeans.

The European people are paying the price of their corrupt Zionist-NATO-alliance rulers and the obedience of these rulers to their US God they worship.

If the people of the West do not rise up to the tyranny that controls them, then they will be responsible for their own down-fall.

5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x