Die USA Nutzen Das Derzeitige Chaos In Syrien Um Ihren Einfluß Zu Erweitern

Donate

DEAR FRIENDS. IF YOU LIKE THIS TYPE OF CONTENT, SUPPORT SOUTHFRONT WORK :

MONERO (XMR): 884Bz8UH63aYsjVdkfWfScRYWZGGNbjFL7pztqvWNSrtYT4reFSwyvkCj9KEGUtheHhhMUj87ciTBFyzoesrMJ4L1FvSoxL
BITCOIN: bc1qv7k70u2zynvem59u88ctdlaw7hc735d8xep9rq
BITCOIN CASH: qzjv8hrdvz6edu4gkzpnd4w6jc7zf296g5e9kkq4lx
OR CONTACT US : info@southfront.org

Die Feuergefechte zwischen türkischen Truppen und von ihnen unterstützten Gruppierungen auf der einen und kurdischen Formationen auf der anderen Seite halten im Nordosten Syriens mit unverminderter Härte an.

Zur aktuellen Zunahme kam es nachdem ein türkisches MRAP-Kirpi (Mine-Resisting-Ambush-Protected Vehicle – Minen widerstehendes und Hinterhalt geschütztes Fahrzeug) auf seinem Weg zu einer Militärbasis im Bereich der Stadt al-Bab im Norden der Provinz Aleppo von einer ferngelenkten Rakete getroffen wurde.

Bei diesem Zwischenfall wurden zwei Soldaten getötet und zwei verwundet.

Türkische Streitkräfte und von der Türkei unterstützte Gruppen werden regelmäßig zum Ziel kurdischer Angriffe.

Zwei Tage zuvor hat die ALF (Afrin Liberation Front) Videos über 3 kürzlich erfolgte Angriffe auf von der Türkei unterstützte Truppen in der Umgebung von Aleppo veröffentlicht.

Ankara und die Gruppierungen die es unterstützt versäumen es nie, auf Provokationen zu antworten und sorgen ebenso für eigene.

Durch die Gegenschläge des türkischen Militärs, die auf den Angriff auf das gepanzerte Fahrzeug folgten, wurden in Nordsyrien mindestens 7 kurdische Kämpfer getötet.

Das türkische Verteidigungsministerium veröffentlichte Fotos von den Treffern auf militärische Stellungen der ALF und den YPG (Volksverteidigungseinheiten) welche als Vergeltung auf den Fahrzeugangriff erfolgten.

Während den Angriffen durch die türkische Luftwaffe wurden Bayraktar TB-2 Drohnen nördlich von Aleppo gesichtet.

Artillerie der türkisch unterstützten SNA (Syrian National Army) beschoß währenddessen Stellungen der SDF auf der Linie Hazwan östlich von Aleppo.

Zur selben Zeit beschoßen türkische Einheiten Stellungen der SDF (Demokratische Kräfte Syriens) im Dorf Maraanaz nördlich von Aleppo.

Jedoch ließen die kurdischen Einheiten den Beschuß nicht einfach tatenlos über sich ergehen.

Ein Sperrfeuer aus Raketen hatte die nördlich von Aleppo gelegene und von der Türkei besetzte syrische Region Afrin zum Ziel.

Die Raketen wurden Berichten zufolge aus einem durch Kurden gehalteten Gebiet südlich von Afrin abgefeuert.

Die syrische Armee unterhält einige Stützpunkte innerhalb dieses Gebietes.

Während dieser Eskalation fährt auch die al-Qaeda nahestehende “moderate Opposition” mit ihren Angriffen auf syrische Stellungen im Raum Idlib trotz der Waffenruhe fort.

Die russische Luftwaffe (VKS) setzt ihre Vergeltungsangriffe seit 3 Tagen fort, aber es hatte bisher zu nichts geführt.

Der letzte Luftangriff geschah am 24 Juli und hatte die Außenbereiche der Städte Kabani und Duwayr al-Akrad im Norden von Lattakia zum Ziel.

Währenddessen nutzten die USA das allgemeine Chaos in der gesamten nördlichen Region und brachten am 24. Juli einen Nachschubkonvoi bestehend aus 75 Lastwagen welcher gepanzerte Fahrzeuge, Versorgungsgüter, Waffen, Ausrüstung aber auch Baumaterial geladen hatte in ihre Militärbasis nahe der Stadt al-Shaddadi.

Anfang des Jahres wurde ein Flugfeld innerhalb der al-Omar Ölquellen südöstlich von Deir Ezzor gebaut.

Weiterhin befindet sich eine große Basis nordöstlich von al-Hassakah nahe der grenze zum irak im Bau.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x