Eine neue Regierung in Israel, die Angriffe auf Syrien bleiben die gleichen

Donate

DEAR FRIENDS. IF YOU LIKE THIS TYPE OF CONTENT, SUPPORT SOUTHFRONT WORK :

Monero (XMR): 49HqitRzdnhYjgTEAhgGpCfsjdTeMbUTU6cyR4JV1R7k2Eej9rGT8JpFiYDa4tZM6RZiFrHmMzgSrhHEqpDYKBe5B2ufNsL
BTC: bc1qw4cxpe6sxa5dg6sdwxjph959cw6yztrzl4r54sBITCOINCASH: qq3vlashthktqpeppuv7trmw070e3mydgq63zq348vOR CONTACT US : info@southfront.org

Nicht eine Woche vergeht, ohne daß Israel die Regierung in Damaskus an ihr Durchsetzungsvermögen erinnert.

In den Morgenstunden des 17. Juni haben israelische Kampfpanzer einen syrischen Armeeposten in der Nähe der Stadt al-Qahtaniyah in der südlichen Umgebung von al-Quneitra beschossen.

Der Posten, der ungefähr 150 Meter von der Grenzlinie gelegen ist gehört zur 90. Brigade, der größten Einheit des 1. Korps der Syrischen Armee (SAA-Syrian Arab Army).

Normalerweise sind dort 12 Soldaten stationiert, es wurden aber keinerlei Verluste gemeldet.

Israelische Ziele standen bisher normalerweise irgendwie in einer Beziehung zum Iran.

In diesem Fall wurde Berichten nach der Posten kürzlich mehrere Male von Munir Ali Naeem Shaito besucht, einem ranghohen Kommandant der libanesischen Hissbollah.

Nach dem Angriff warf das israelische Militär Flugblätter über al-Quneitra ab. In diesen wurden syrische Armeeangehörige davor gewarnt, mit Shaito, welcher ebenfalls als “Jawad Hashim” und “Haj Hashim” bekannt ist, zusammenzuarbeiten.

Das war der erste Angriff durch Israel auf sysrisches Gebiet, seit Naftali Bennett Premierminister wurde.

Das lässt darauf schliessen, daß sich ungeachtet des Regierungswechsels in Tel Aviv wenig ändern wird.

Am anderen Ende Syriens führte der wichtigste Verbündete Israels – die USA – eine seltene Übung ihrer Artillerie Einheiten durch.

Am 14. Juni führten amerikanische Streitkräfte in einer Basis innerhalb des al-Omar Ölfeldes Feuerübungen mit scharfer Munition durch schwere Artillerie durch.

Daran nahmen Soldaten des 156. Infanterieregiments und des 141. Feldartillerieregiments der US-Armee teil.

Nach Aussagen des US-Zentralkommandos trainierten die Truppen mit M777 155mm Haubitzen.

Das letzte Mal wurde im jahr 2020 eine solche Übung abgehalten als die Amerikaner zum ersten Mal M777 Haubitzen im nordosten Syriens stationiert haben.

Um ihre Stützpunkte zu sichern und als ein Zeichen dafür, daß die US-Armee nicht so schnell aus Syrien abziehen werden, ist die Entwicklung einer eigenen Version des israelischen Iron Dome im Gange.

Durch US-Konzerne wird an verschiedenen Varianten gearbeitet, einige kombinieren direkt Iron Dome mit anderen Systemen, andere verwenden bereits bestehende ältere amerikanische Modelle.

Es scheint, als wäre Eile geboten um es möglichst schnell einsatzbeit zu machen, ansonsten würde man mehr Zeit einplanen für die Entwicklung eines komplett neuen Systems.

Es scheint fast so als hätten nach den letzten Operationen gegen die sogenannte “gemäßigte Oppostion” und die Eindämmung des IS in Zentralsyrien signalisiert, daß sich der Blick der syrischen Armee mit russischer Unterstützung auch gegen andere Gruppen richten könnte, die ungewollt in Syrien präsent sind.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x