Gemeinsame syrisch-libanesische Einheit gegründet, um Terroristen an der syrisch-libanesischen Grenze zu besiegen

Donate

1264

Als Resultat einiger Treffen zwischen syrischen und russischer Offiziere sowie gesetzlicher Persönlichkeiten aus dem Gebiet Al-Bekaa im Libanon, darunter Al-Hajj Muhammad Jaafar, wurde eine gemeinsame syrisch-libanesische Einheit gegründet, um sowohl IS als auch Hay’at Tahrir al -Sham im syrischen Abschnitt von Jaroud Arsal zu bekämpfen. Die Entscheidung wurde nach den anhaltenden Angriffen dieser Terrororganisationen auf Zivilisten im Libanon in der Beeka-Hochebene aus der Richtung der Stadt Jaroud Arsal getroffen.

Die Einheit umfasst etwa 400 libanesische Kämpfer aus 14 libanesischen Grenzdörfern in der Region Bekaa und eine unbekannte Anzahl von syrischen Freiwilligen aus mehreren Dörfern im ländlichen Gebiet von Qusayr und von Haj Mohammed Jaafar geführt. Die Einheit wird (auf Deutsch übersetzt) den Namen “Heimatland Verteidigungskräfte – Spezialtätigkeiten” tragen. Russland wird finanzielle und militärische Unterstützung leisten und leistet zur Zeit auf der syrischen Seite der Grenze Unterstützung.

Unterdessen werden die Sicherheitskräfte der libanesischen Armee eine Woche nach den Zusammenstößen zwischen den Fatah-Einheiten und der mit IS-verbundenen Gruppe namens “die Gruppe von Bilal Badr” im palästinischen Flüchtlingslager namens Ain al-Hilweh in Sidon Albben eingesetzt.

Die libanesische Regierung möchte entschieden und ernsthaft gegen terroristische Gruppen vorgehen. Die Entscheidung, eine militärische Operation zu starten, um gegen Terroristen in der Grenzstadt Arsal vorzugehen, wird wahrscheinlich bald beginnen. In mehreren palästinensischen Flüchtlingslagern werden viele mit IS oder al-Nusra verbundenen Gruppen übersehen.

 

Donate

Do you like this content? Consider helping us!