Internationaler Militärbericht – Jemen, Mai 5, 2016

Donate

Übersetzung von Klausi452

Die Saudi-gehführte Koalition führt ihre Propagandakompanie fort, und berichtet von einer massiven Offensive gegen al Qaida der arabischen Halbinsel (AQAP).
Trotz des sogenannten „militärischen Drucks“ der Koalition gewinnt AQAP weiterhin an Boden.
AQAP kritisiert aktiv die Friedensgespräche zwischen der Koalition von Saudi-Arabien, den Houthi Rebellen und der ehemaligen Ali Abdullah Sleh’s Regierung als Vereinbarung um die Houthis als gleichberechtigte politische Kraft im Jemen zu stärken.
Diese AQAP Medienkampnage zielt darauf ab, die diplomatische Position Saudi-Arabiens zu stärken.
Die UNO-geführten Friedensgespräche wurden unterbrochen, als sich die Hadi Delegation davon zurückzogen, da die Houthi-Saleh Truppen eine militärische Basis im Amran am 1.Mai attackierten.
Die Houthi Allianz erobert die Umaliya Basis im Amran Gouvernement.
Beide Seiten, die Houthi Allianz und die Koalition haben davor kontinuierlich den Waffenstillstand gebrochen.
Die Gespräche wurden am 4. Mai fortgeführt.
Beide Seiten legten politische Lösungen und Pläne für die Freilassung von Gefangenen und Rückzug von Truppen.
Die aktuelle Runde der Gespräche wird wahrscheinlich keine politische Lösung bringen.
Doch die Freilassung von Gefangenen und die Verbesserung von humanitären Situation können in einigen Regionen erreicht werden.
Die von Saudi-Arabien unterstütze Truppen versuchen Aden und Lahij zu sichern, können aber nicht den Wiederstand der Jihadisten und südlicher Abtrünnigen-Gruppen brechen.
Vor kurzem haben 2 Kamikazebomben den Polizeichef von Aden attackiert: Am 28. April und am 1. Mai.
Das zeigt das auch nach versuchen die Bezirke der Militanten zu säubern, dass diese Militantenzellen in Aden noch immer operieren können
Die Aden-basierten Sicherheitskräfte berichten das die Straße von Aden nach Taizz im Lahij Gouvernement vollständig gesichert ist.
Trotzdem bleiben AQAP Kämpfer in dem Gebiet weiter aktiv, dass zeigt eine kürzlich Attacke auf Kontrollpunkte in diesem Areal.
Währenddessen finden, trotz des Waffenstillstandes Kämpfe um Al Dhabab statt, welches den südlichen Eingang in die Stadt Taizz kontrolliert,
Die Houthi Allianz halt die Straße die zu den östlichen und nordöstlichen Eingängen der Stadt und dem Mokha Hafen führt.
Die Koalition versucht in das Areal vorzudringen.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!