Internationaler Militärbericht Syrien & Irak – Februar 23, 2016

Donate


German text by Klausi452

Es finden heftige Kämpfe entlang der Khanasser-Aleppo Straße,der Sheikh Hillal-Ithriayah Straße und der Stadt Kanasser, welche vor Kurzem vom IS erobert wurde statt.
Zurzeit bleiben beide Versorgungsstraßen weiterhin geschlossen.
Nach sehr optimistischen Schätzungen von Pro-Regierungsquellen soll die Straße am spätestens Ende dieser Woche wieder geöffnet sein.
Auf der anderen Hand ist Khannaser eine große Falle für den IS, denn die SAA versucht frische IS Kämpfer zu bekämpfen und diese dann mit heftigen Artilleriebeschuss und Luftschlägen zu vernichten.
Es liegt trotzdem in der Fähigkeit der Regierungstruppen, ob dieses Vorhaben gelingt.
Die SAA und die Nationale Verteidigungsfront rücken im nördlichen Lattakia vor.
Am 23. Februar hat die SAA die Kontrolle über die Dörfer Ayn Al-Ghazal und Rasha erlangt, nachdem sie nordöstlich von Kinsabba mit Kämpfer von Nusra, der Freie Syrischen Armee und Ahrar al-Sham zusammengestoßen sind..
Dadurch ist die SAA in der Position das strategische Dorf Kabani in den kommenden Tagen anzugreifen und dadurch die Provinzgrenze nach Idlib zu sichern.
Ein Koordinationscenter wurde bei der Khmeimim Luftbasis errichtet, um die Umsetzung des Waffenstillstandes sicherzustellen.
Das Koordinationscenter wird die Einhaltung der Waffenruhe auf verschiedenen Seiten überwachen.
Russland hat die Hotline den Vereinigten Staaten übergeben.
Wir erinnern uns das das Center auch für die russische Anti-Terror Kampagne genutzt wird.
Dies ist ein schlechtes Omen für die Terroristen.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!