Internationaler Militärbericht – Syrien, Mai 4, 2016

Donate

Übersetzung von Klausi452

Am 3. Mai starteten Militante eine große Offensive in der Stadt Aleppo gegen die Syrische Armee (SAA) und der nationalen Verteidigungskräfte (NDF).
Die Militanten der freien syrischen Armee, der Jaish al-Muhajireen wal-Ansar, der Nour al-Din al-Zenki und der Al Nusra starteten die Operation mit der Detonation einer tunnelbombe unter dem Luftfahrtkommandozentrum (AFI).
Die schwersten Kämpfe waren, Berichten zufolge, in den westlichen Bezirken von Aleppo wo Einheiten der freien syrischen Armee und der Al-Nusra Front in der Lage waren die Verteidigungslinien der Loyalisten zu durchbrechen und den Familienhauspark und den Al-Zahra Verbundsbereich zu erobern.
Die Kämpfe fanden beim AFI Gebäude sowie der großen Prophetenmoschee von Aleppo statt.
Beide Seiten nutzen Artillerie und schweres militärisches Equipment, inklusive Kampfpanzer.
Die syrische Luftwaffe und die Hezbolla kamen der Regierung in diesem Gebiet zu Hilfe.
In der späten Nacht, haben Loyalisten erfolgreich einen Gegenangriff ausgeführt und alle verlorenen Gebiete zurückerobert.
Pro-Regierungsquellen berichten das 80 Militante während der Kämpfe getötet worden sind.
Al Nusra und ihre Verbündeten berichten dass “Das Regime” mehr als 100 Kämpfer verloren hat.
Diese Zahlen können nicht überprüft werden.
Währenddessen fanden Kämpfe nahe der Dörfer Nubl und al-Zahr statt wo die SAA die Versorgungsrouten der Militanten zwischen dem nördliche und südlichen Aleppo abschnitt.
Ein Kommandant der Terroristen, Eiman Zakariya und 100 seiner Männer wurden vermutlich dort getötet.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!