Irakische Sicherheitskräfte kommen in Falluja gut voran

Donate

Ursprünglich erschienen bei Ein Parteibuch

Nach dem Eindringen in die von ISIS-Terroristen beherrschte Stadt Falluja mit der Befreiung des südlichen Stadtbezirks Nuaimiya vorgestern sind die irakischen Sicherheitskräfte im Süden von Falluja schnell weiter vorangekommen.

Wie Al Masdar News berichtet ist es der irakischer Armee und ihren Partnern in der Nacht zum heutigen Montag von Nuaimiya kommend gelungen, die angrenzenden Stadtbezirke Jbeil und Shuhadaa unter Kontrolle zu bringen. Gegenwärtig bemühen sich die Sicherheitskräfte darum, auch den nahen Industriebezirk Sanaee von ISIS-Terroristen zu klären.

Auf einer Karte dargestellt sieht der Fortschritt der irakischen Sicherheitskräfte in Falluja etwa wie folgt aus:

Irakische Sicherheitskräfte kommen in Falluja gut voran

Viel bleibt den Terroristen in Falluja nicht mehr, gerade mal drei mal drei Kilometer sind von der einstigen Terrorhochburg noch unter ISIS-Kontrolle. Auch von der angeblich zu erwartenden Ablehnung der irakischen Sicherheitskräfte durch die Bevölkerung aus sektiererischen Gründen, die zionistische und wahhabitische Propaganda-Outlets versuchen herbeizuschreiben, ist bislang nichts zu bemerken. Im Gegenteil, die sunnitisch geprägte Bevölkerung von Falluja scheint heilfroh zu sein, von der ISIS-Hölle befreit zu werden, und stört sich überhaupt nicht daran, dass dabei schiitisch geprägte und von Iran unterstützte Volksmilizen in der ersten Reihe kämpfen.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *