Irakischer Premierminister kommt in Mossul an um den Sieg gegen IS und die Befreiung der Stadt zu verkünden

Donate

Am Sonntag ist der irakische Premierminister Haider al-Abadi in Mossul angekommen, um die Stadt als befreit zu erklären.

Nachdem es den irakischen Streitkräften gelungen war den Großteil der übrigen IS-Kämpfer in der Stadt zu töten tourte Al-Abadi durch Mossul und hat den irakischen Soldaten, Offizieren und Zivilisten gratuliert. 

Die irakischen Streitkräfte sichern derzeit die Altstadt von Mossul und jagen einige IS-Kämpfer die versuchen zu entkommen. Al-Abadi hielt mit den Kommandanten am Hauptstützpunkt der Bundespolizei des rechten Teils von Mossul ein Treffen ab und betonte das es Notwendig ist Sicherheit und Stabilität in der Stadt zu gewährleisten und sie von den von IS zurückgelassenen Minen und Sprengfallen zu befreien sowie die Zivilbevölkerung und Vertriebenen zu schützen.

1-95

Am Sonntag nachdem die irakische Armee die letzten Stellungen des IS in der Altstadt von Mossul erobert hatte hat der Generalleutnant Abdul Wahab al-Saadi, stellvertretender Kommandant der irakischen Antiterror-Einheiten am rechten Ufer des Flusses Tigris die irakische Flagge gehisst.

IS hat behauptet, dass die Kämpfe in Mossul noch andauern. Allerdings bestritten die irakischen Quellen dies und haben bestätigt, dass die irakischen Streitkräfte derzeit lediglich einige IS-Kommandanten und Scharfschützen jagen, die versuchen zu entkommen. Der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi wird anlässlich der Befreiung der Stadt Mossul in den kommenden Stunden voraussichtlich eine offizielle Rede abhalten.  

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!