Irakisches Militär wehrt IS Angriff südlich von Mossul ab – 13 Terroristen getötet

Donate

276-1024x576

Dreizehn Terroristen des Islamischen Staat wurden bei einem gescheiterten Angriff auf die irakische Bundespolizei im Gebiet südlich von Mossul getötet.

“Die IS-Militanten starteten einen Angriff auf Sicherheitskräfte, die in der Ortschaft Albu Seif südlich von Mosul stationiert waren”, sagte Major Motaz Ahmed in einer Pressemitteilung und fügte hinzu, dass 13 Terroristen getötet worden.

Auch in der Nähe der Ortschaft Hamam al-Alil und der Stadt Tal Rifat wurden Zusammenstöße mit IS-Terroristen gemeldet.

Donate

Do you like this content? Consider helping us!