Israel führt massiven Angriff auf “iranische Ziele” in Syrien

Donate

 

 

Am 20. Januar haben die Syrischen Luftverteidigungsstreitkräfte (SyAADF) einen israelischen Luftangriff auf Stellungen im Süden von Damaskus abgewehrt.

Das russische Verteidigungsministerium berichtete, daß 4 israelische Kampfflugzeuge vom Typ F-16 aus dem Luftraum über dem Mittelmeer 7 Raketen auf den Internationalen Flughafen von Damaskus abgefeuert hat. Die SyAADF hat die Raketen mit ihren Systemen des Typs Pantsir-S1 und Buk-M2E abgeschossen.

Nach diesem Zwischenfall haben die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) erklärt, daß ihr Raketenabwehrsystem “Iron Dome” ein Projektil über den besetzten Golanhöhen abgefangen hat.

Später haben die IDF einen weiteren Anschlag im Umland der syrischen Hauptstadt, Damaskus, verübt und erklärt, daß dieser gegen die iranische al-Quds gerichtet war. Die IDF haben behauptet, daß sie Munitionsdepots, eine militärische Anlage, eine Einrichtung des iranischen Geheimdienstes sowie einen Truppenübungsplatz des Iran beschossen haben. Der israelische Angriff hat ein syrisches Luftabwehrsystem vom Typ Pantsir S-1 zerstört.

Laut syrischen Quellen haben die ISF über 50 Raketen abgeschossen. Das russische Militär hat berichtet, daß syrische Kräfte mindestens 30 Raketen und Lenkbomben abgefangen haben.

Quelle: https://southfront.org/israel-conducts-massive-strike-on-iranian-targets-in-syria/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!