Israel und die Vereinigten Staaten bereiten weitere Angriffe auf Syrien vor

Donate

 

 

Im Jahr 2018 hat der Syrienkrieg in eine neu Ebene des Konflikts erreicht, die durch wachsende Spannungen unter den an der ausweglosen Situation beteiligten Kern-Mächten gekennzeichnet ist. Der Zusammenbruch des vom ISIS selbst erklärten Kalifats, das sowohl von dem von den VS angeführten Block als auch von der syrisch-russischen Allianz als formeller Hauptgegner betrachtet wurde, hat den Kontrast zwischen den Zielen der beiden Seiten verschärft.

Die Regierung in Damaskus, der Iran und Rußland versuchen, situationsabhängig, den Kampfgeist vollständig aufzulösen, um sowohl mit diplomatischen als auch militärischen Mitteln die territoriale Integrität Syriens wiederherzustellen. Im Gegenzug bestehen die tatsächlichen Ziele des VS-israelischen Blocks und seiner Alliierten darin, den iranischen Einfluß in der Region zu begrenzen, um zu verhindern, daß die Regierung Assads die volle Kontrolle über das Land selbst auf diplomatischem Weg wiederherstellt, und in der Errichtung einer Marionetten-Regierung in Damaskus, wenn sich das als möglich erweist.

Das ist der Grund, warum nach Präsident Trumps Erklärung über einen Rückzug von VS-Truppen Berichte über neue, in Bau befindliche VS-amerikanische Militäreinrichtungen in Nord-Syrien erschienen sind. Derselbe Grund steckt hinter der gestiegenen militärischen Aktivität Israels. Tel Aviv würde jede Regierung in Damaskus, besonders mit engen Verbindungen zum Iran, als Bedrohung seiner nationalen Sicherheit betrachten.

Israel hat, seit Anfang des Jahres, mindestens 10 Angriffswellen auf Ziele innerhalb Syriens geflogen. Die bekannteste davon war der Zwischenfall vom 10. Mai, als das israelische Militär zahlreiche Ziele in ganz Syrien angegriffen und sein Vorgehen mit angeblichen Raketenangriffen der iranisch islamischen Revolutionsgarden gegen seine Stellungen auf den Golanhöhen gerechtfertigt hat.

Im Ganzen hat das israelische Militär mehr als 70 Luft-Boden- sowie taktische Raketen auf über 50 Ziele abgefeuert, einschließlich auf  Einrichtungen bewaffneter iranischer Einheiten sowie auf Stützpunkte von Einheiten der Syrisch Arabischen Luftwaffe (SADF). Laut dem russischen Verteidigungsministerium, haben sich 28 israelische Kampfflugzeuge vom Typ F-15 und F-16 an den Luftangriffen beteiligt. Diese haben mindestens 60 Luft-Boden-Raketen abgeschossen.

Nach dem Angriff hat der israelische Verteidigungsminister, Avigdor Liberman, behauptet, daß nahezu die gesamte iranische Infrastruktur in Syrien zerstört worden sei. Auch hat Liberman erneut bekräftigt, daß Tel Aviv dem Iran “nicht erlauben wird Syrien in einen Frontstützpunkt für anti-israelische Aktivitäten zu verwandeln.”

Laut der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, wurden bei dem Zwischenfall mindestens 27 für die Regierung kämpfende Soldaten, einschließlich 1 Iranern, getötet. Allerdings wurden, laut einiger regierungsnaher Quellen, nur drei Menschen getötet und 2 weitere verwundet.

Trotz der Erklärungen des russischen und syrischen Militärs, daß die SADF über die Hälfte der israelischen Raketen abgefangen hat, haben die israelischen Raketen erheblichen Schaden an der Infrastruktur der regierungsnahen Kräfte in Syrien verursacht. Zusammenfassend war der israelische Angriff am 10. Mai erfolgreicher, als der Raketenangriff durch die VS, Frankreich und das VK vom 14. April.

Es sollte angemerkt werden, daß der israelische Angriff weniger als einen Monat nach dem Angriff  stattgefunden hat, bei dem die VS, Frankreich und das VK 105 Raketen auf Ziele in Syrien abgefeuert haben. Damals hat das Pentagon behauptet, daß alle Raketen ihre Ziele erreicht hätten, Allerdings hat das russische Militär Überreste von nicht explodierten Raketen präsentiert, und damit die Version des Pentagon widerlegt. Nach russischen Angaben haben nur 22 Raketen ihre Ziele erreicht, 66 Raketen sind abgefangen worden und ein Teil der Raketen haben ihre Ziele, wegen verschiedener, allem Anschein nach technischer Ursachen nicht erreicht. Anschließend haben Fachleute darauf hingewiesen, daß das russische Militär möglicherweise seine hochmoderne Waffensysteme zur elektronischen Kriegsführung eingesetzt haben und die SADF mit Betriebsdaten aus seinem Aufklärungsnetz, einschließlich denen von Satelliten und anderen Überwachungssystemen versorgt haben könnte.

Es gibt zwei Hauptfaktoren, welche die Unterschiede in den Ergebnissen der VS-amerikanisch geführten und der israelischen Angriffe erklären:

  • Israels massiver Einsatz von taktischen Luft-Boden-Raketen aus relativ kurzer Entfernung, woraus resultiert, daß die SADE weitaus weniger Zeit und Gelegenheit gehabt hat diese durch Beschuß oder Mittel zur elektronischen Kriegsführung abzufangen.
  • Im Gegensatz zu den Ereignissen am 14. April, hat das russische Militär höchstwahrscheinlich keine eigenen Mittel zur elektronischen Kriegsführung eingesetzt und die SADF im Vorfeld nicht mit Betriebsdaten ihres technischen Aufklärungsnetzes versorgt.

In dieser Situation,kann das Abfangen von über der Hälfte der abgefeuerten Raketen als Erfolg für das syrische Militär bezeichnet werden,

Außerdem glauben einige Experten, daß eines der Ziele des Angriffs gewesen ist, die derzeitigen Fähigkeiten der SADF auszuloten, was Washington in israelische Hände gelegt hat. Die gewonnenen Informationen werden wahrscheinlich sowohl von den VS als auch von Israel für die Planung künftiger Operationen genutzt

Wenn die Spannungen zwischen dem VS-geführten Block und dem Iran weiter steigen, könnte Israel ein Schlachtfeld für deren direkte militärische Konfrontation werden. Generell wird Israel Angriffe auf die militärische Infrastruktur der in dem Land operierenden Streitkräfte Syriens und des Irans fortsetzten.

Wenn die israelischen Angriffe Israels erfolgreich sind, könnten die VS sich dazu entschließen Syrien mit der gewonnenen Erfahrung erneut anzugreifen.

Die Situation bleibt angespannt.

Übersetzung: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!

  • achiles Greeko

    Die. Anzeichen auf. bevorstehenden Krieg. zwischen. Türkei. und. Israel, türkisch. Media. reden schon. Seit. einigen. Tagen. über Krieg. gegen. Israel.