Jemen – Kriegsbericht vom 26. Juni: Saudisch geführte Koalition erfährt Rückschläge nahe al-Hudaiah

Donate

 

 

Die saudisch geführte Koalition und ihre Stellvertreter sehen in der Schlacht um al-Hudaiah harten Zeiten entgegen.

Bisher waren sie nicht in der Lage ihren Vorteil an Feuerkraft, militärischer Ausrüstung und der Anzahl von Soldaten auszunutzen und haben nicht einmal den Flughafen von al-Hudaiah eingenommen.

Zur selben Zeit hat die Luftwaffe der Koalition die Infrastruktur der Hafenstadt selbst allmählich zerstört, aber ohne Fortschritte am Boden kann das der Koalition kaum dabei helfen die Stadt von der als Huthis bekannten Bewegung, Ansar Allah, zurückzuerobern.

Im Gegenzug haben die Huthis eine Versorgungslinie der Angriffstruppen der Koalition abgeschnitten, die bei der Schlacht um al-Hudajah in Operationen in den Regionen Nakhila, al-Jah, Mashikhi und al-Fas involviert sind.

Die Huthis haben nicht genügend Soldaten, um diese Regionen für lange Zeit zu kontrollieren, aber ihre mobilen Gruppen zerstören fast täglich Ausrüstung und Konvois die sich auf dem Weg an die westjemenitische Küste befinden.

Laut jemenitischen Quellen haben die Huthis in der Umgebung von al-Hudaiah und entlang der Westküste Verstärkung, einschließlich mehrerer Einheiten von Scharfschützen, stationiert,

Die Koalition hat darauf mit einem ähnlichen Schritt reagiert, indem sie mehr Militärgerät, einschließlich Kampfpanzern und Soldaten, zur Teilnahme an der Schlacht entsandt hat.

Es erscheint unwahrscheinlich, daß beide Seiten irgendeine Form von Waffenstillstand in al-Hudaiah erreichen. Daher bereitet sich die Koalition auf einen weiteren Versuch eines Vernichtungsschlags gegen die Verteidiger der Stadt vor. Die Strategie der Huthis ist es aus den überdehnten Versorgungslinien ihrer Gegner Kapital zu schlagen und grenzübergreifende Anschläge auf saudische Ziele zu verüben, um die Aufmerksamkeit der Koalition von al-Hudaiah abzulenken.

Am 24. Juni haben die Huthis Raketen vom Typ Burkan-2H auf die Nachrichtenzentrale des saudiarabischen Verteidigungsministeriums und andere militärische Ziele in der saudischen Hauptstadt, Riad, abgefeuert. Pro-saudische Quellen haben erklärt, daß der Angriff zurückgeschlagen wurde und ein Video veröffentlicht, welches das Abfangen von mindestens einer Rakete zeigt.

Quelle: https://southfront.org/yemeni-war-report-june-26-2018-saudi-led-coalition-facing-setbacks-near-al-hudaydah/

Übersetzung©: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!