Kriegsbericht Syrien – 1. September 2017: Armee dringt tief in die Provinz Dair ez-Zor vor

Donate

Wenn es Ihnen möglich ist und Ihnen unsere Inhalte und Ansatz gefallen dann unterstützen Sie bitte das Projekt. Unsere Arbeit wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich:  https://de.southfront.org/spenden oder via PayPal: southfront@list.ru oder via: https://www.patreon.com/southfront

Die regierungsfreundlichen Einheiten, die von der syrischen Republikanischen Garde geführt werden haben den strategisch wichtigen Berg al-Bishri sowie das al-Birshri Dreieck aus der Gewalt des IS befreit und sich in nur etwa 37 km Distanz zu der von IS-Terroristen belagerten Stadt Dair ez-Zor stationiert. Einige Quellen spekulieren sogar, dass die Regierungstruppen 5-10 km weiter vorgerückt sind, aber dies muss noch bestätigt werden.

Der Berg Al-Bishri ist einer der höchsten Punkte in dem Wüstengebiet zwischen Palmyra und Dair ez-Zor. Durch die Sicherung dieses strategisch wichtigen Ortes und aufgrund des Fortschritts entlang der Autobahn von Palmyra nach Dair ez-Zor sind die Regierungstruppen nun dazu in der Lage den Druck zu verstärken um die Kontrolle über Kobaje und Ash Sholah die sich auf dem Weg nach Dair ez-Zor befinden zu übernehmen. Das Ziel dieser Anstrengung wird sein, die Kontrolle über die wichtigen Straße westlich und südwestlich von Dair ez-Zor zu gewinnen, bevor ein direkter Vorstoß angegangen wird, um die strategisch wichtige Stadt von der Belagerung zu befreien.

Gleichzeitig stellen die Aktivitäten des IS in Süd-Raqqa für den Vormarsch der Regierungstruppen entlang der Autobahn von Palmyra nach Dair ez-Zor eine erhebliche Bedrohung dar wo die IS-Terroristen die Dörfer nach fast einer Woche andauernden erbitterten Kämpfen die Dörfer Ghanim al-Ali, Shuraydah, Jabali und Zawr Shammar erobert haben.

Wenn IS entlang der Straße in Richtung al-Birshri Dreieck erfolgreich Druck ausüben kann, wird die Terrororganisation im Gebiet der Autobahn die Palmyra und Dair ez-Zor miteinander verbindet eine Bedrohung für die Südflanke der Regierungstruppen darstellen.

Im ländlichen Gebiet in Ost-Hama haben die syrische arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten Mukaymen, Maksar Janubi, Qastal Shamali, Qastal Wastani und Qastal Janubi befreit. Es wurde über mehrere Luftangriffe auf das von IS-belagerte Geibet von Uqayribat berichtet.

Jaysh Ahrar al-Ashayer und Jaysh Usud al-Sharqiya haben den syrischen Piloten Oberstleutnant Ali al-Helw und 30 syrische Soldaten freigelassen.

Al-Helw wurde gefangen genommen, nachdem sein MiG-23BN am 15. August in Südost-Syrien abgeschossen wurde. Die 30 Soldaten wurden am 19. August bei einem erfolgreichen Rebellen-Angriff auf die Stellungen der SAA im ländlichen Gebiet von as-Suwaida gefangen genommen.

Es sind noch keine offiziell bestätigte Berichte über die Details zum Abkommen zwischen der Regierung und den US-unterstützten Rebellen verfügbar.

Donate

Do you like this content? Consider helping us!