0 $
2,350 $
4,700 $
859 $
0

Kriegsbericht Syrien – 13. Oktober 2016: Militante Gruppen erwägen Aleppo Stadt zu verlassen

Donate

Wenn Ihnen unsere Inhalte und Ansatz gefällt, bitte unterstützen Sie das Projekt. Unsere Arbeit wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich: PayPal: southfront@list.ru oder via https://de.southfront.org/spenden/ oder via https://www.patreon.com/southfront

Im Gouvernement Hama setzten die Tiger Forces der syrischen Armee und ihre Verbündeten die Operationen gegen einen Zusammenschluss aus terroristischen Kräften fort. Intensive Gefechte werden von der Tell Buzam Front berichtet. Russische und syrische Kampfflugzeuge bombardieren die Einheiten der Terroristen bei Ma’an, Souran und Tal Al-Sawwan, um den Weg für weitere Offensiven der syrischen Regierungstruppen zu ebnen.

Das Oberkommando der Syrisch Arabischen Armee und militante Gruppen begannen Verhandlungen über einen freien Abzug der Rebellen aus dem Osten der Stadt. Im Erfolgsfall wird die Armee die vollständige Kontrolle über den Stadteil Bustan Al-Qasir übernehmen. Jabhat Fateh al-Sham (umbenannte Al-Nusra-Front, syrische Al-Qaida) und Harakat Nour al-Din al-Zenki, welche die tonangebenden Kräfte im Dschaisch al-Fatah Operationsraum sind, verweigerten allerdings jegliche Verhandlungen mit der Regierung.

Über 600 Rebellen haben im Umland von Damaskus ihre schweren Waffen und militärische Ausrüstung an die syrische Armee übergeben. Etwa 200 Rebellen werden mit ihren Familien aus al-Hamah und Qudsiyah evakuiert, während andere das Angebot der syrischen Regierung einer Begnadigung annehmen. Später werden die syrischen Regierungstruppen die vollständige Kontrolle über al-Hamah und Qudsiyah übernehmen.

Die USA und Saudi-Arabien haben sich auf freies Geleit von über 9.000 Terroristen des Islamischen Staat (IS) geeinigt, bevor die irakische Stadt Mossul gestürmt wird. Die Dschihadisten werden verlegt, um gegen die syrische Regierung zu kämpfen, berichten Medien unter Berufung auf verschiedene militärische und diplomatische Quellen. Dies ermöglicht der Terrorgruppe Operationen gegen die von der syrischen Regierung kontrollierten Städte Deir ez-Zor und Palmyra. Der Direktor des saudischen Geheimdienstes ist Vermittler und Garantiegeber dieser Vereinbarung.

Der US-Präsident Barack Obama hat angeblich Operationen zur Befreiung von Mossul genehmigt, welche noch im Oktober beginnen soll. Die Umverteilung von 9.000 Terroristen des Islamischen Staat erlaubt Washington den Balanceakt zwischen der Verbuchung eines dringend benötigten PR-Erfolg im Kampf gegen den Terror im Irak und der de facto gleichzeitigen Unterstützung von terroristischen Fraktionen, einschließlich der Jabhat Fateh al-Sham (umbenannte Al-Nusra-Front, syrische Al-Qaida).

Unterdessen sind in den sozialen Medien erste Fotos aufgetaucht, welche den schweren russischen Flugzeugträger “Admiral Kuznetsov” beim Auslaufen in Richtung syrische Küste zeigen sollen. Erste Berichte legten nahe, dass das Kriegsschiff an die syrische Küste verlegt wird, um an den laufenden Anti-Terror-Operationen in der Zeit vom 15. bis 20. Oktober teilzunehmen.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!