Kriegsbericht Syrien – 21. Dezember 2016: Regierungskräfte erweitern Pufferzone nahe Luftwaffenbasis Tyas

Donate

Wenn Ihnen unsere Inhalte und Ansatz gefällt, bitte unterstützen Sie das Projekt. Unsere Arbeit wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich: PayPal: southfront@list.ru oder via https://de.southfront.org/spenden/ oder via https://www.patreon.com/southfront

Die Kampfflugzeuge der Luft- und Raumfahrtkräfte Russland führten seit dem Beginn der russischen Militäroperation am 30. September 2015 über 30.000 Kampfeinsätzen durch und griffen mehr als 62.000 terroristische Ziele in Syrien an, sagte der stellvertretende Chef der Luft- und Raumfahrtkräfte Pavel Kurachenko am Dienstag. Er fügte hinzu, dass bis zum Jahr 2025 unter dem staatlichen Programm zur Neuausstattung bis zu 900 neue Kampfflugzeuge und Hubschrauber an die Luft- und Raumfahrtkräfte geliefert werden.

Die Syrisch-Arabische Armee, die Nationalen Verteidigungskräfte und die Hisbollah wehrten im Gouvernement Homs am 20. Dezember einen Offensivversuch der Terrorgruppe Islamischer Staat bei der Luftwaffenbasis Tyas ab. Die Kräfte der Terrorgruppen stießen ausf die Regierungskräfte aus südöstlicher und östlicher Richtung vor und attackierten die Regierungstruppen bei der Tyas Pumpstation und der Luftwaffenbasis Tyas. Um die Verteidigungslinien zu durchbrechen, brachte die Terrorgruppe mindestens zwei Autobomben zum Einsatz. Die Offensive der terroristischen Gruppe wurde mit Kampfpanzern und Artilleriefeuer unterstützt. Die Armee und ihre Verbündeten konnten jedoch alle Autobomben zerstören, bevor diese die Verteidigungslinien erreichten und die Angriffe abwehren. Die Regierungstruppen töteten bei den Kämpfen laut Berichten 45-55 Terroristen der Terrorgruppe und zerstörten sieben Fahrzeuge, darunter zwei Kampfpanzer.

Bis zum 21. Dezember erreichten Hunderte neue Pro-Regierungskämpfer das Gebiet und die syrische Armee und ihre Verbündeten schufen die Bedingungen für eine weitere offensive. Lokale Quellen stellten die Behauptung auf, das die Tiger Forces, die Desert Hawks Brigade, die Nationalen Verteidigungskräfte und die Hisbollah schon bald einen Angriff auf die Terroristen des Islamischen Staat beginnen werden. Dennoch wird diese Operation darauf abzielen, die Pufferzone und die Luftwaffenbasis Tyas weiter zu vergrößern.

Weiter erschienen Berichte, wonach es Kämpfern des Islamischen Staat gelungen sein soll, einen Mehrzweckkampfhubschrauber der syrischen Luftwaffe vom Typ „Gazelle“ nahe der Luftwaffenbasis Tyas abgeschossen zu haben. Jedoch wurden keine Foto- oder Videobeweise vom Ort des Geschehens zur Verfügung gestellt, welche diese Angaben bestätigen.

Russland, die Türkei und der Iran haben einen Text der Moskauer Erklärung über die sofortigen Schritte zur Lösung des syrischen Konflikts ausgearbeitet und sind bereit, ihre Umsetzung zu gewährleisten. Russlands Verteidigungsminister Sergei Schoigu sagte, dass alle früheren “Versuche, sich auf gemeinsame Anstrengungen der USA oder ihrer Partner zu einigen, scheiterten”, und fügte hinzu, dass “keiner von ihnen einen wirklichen Einfluss auf die Situation vor Ort ausübt.” Russlands Außenminister fügte hinzu, dass die neu vereinbarten Maßnahmen dazu beitragen sollen, “den politischen Prozess wiederzubeleben, um den syrischen Konflikt zu beenden”.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!