Kriegsbericht Syrien – 28. August 2017: US-unterstütze Einheiten beschuldigen die syrische Regierung IS zu unterstützen

Donate


Wenn es Ihnen möglich ist und Ihnen unsere Inhalte und Ansatz gefallen dann unterstützen Sie bitte das Projekt. Unsere Arbeit wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich:  https://de.southfront.org/spenden oder via PayPal: southfront@list.ru oder via: https://www.patreon.com/southfront

Gesprochen von Harold Hoover

Am 27. September behauptete Rojda Felat ein Oberkommandant der US-unterstützten demokratischen Einheiten Syriens (SDF) in einer Videobotschaft das 100 als SDF-Mitglieder verkleidete IS-Terroristen die SDF angegriffen hätten. Der Vorfall ereignete sich angeblich am 26. September und die IS-Mitglieder seien aus einem von der Regierung gehaltenen Gebiet in der Nähe von Dair ez-Zor gekommen. Feldat fügte hinzu, dass dies ein “Indiz” dafür sei, dass die syrische Regierung den Angriff unterstützt hat. Angeblich wurden bei den Feuergefechten mit IS 28 SDF-Mitglieder getötet.

Die Botschaft erschien ein paar Tage nachdem das russische Verteidigungsministerium Bilder von Positionen der US-Special Operation Forces tief innerhalb des von IS-kontrollierten Gebietes in der Nähe der Stadt Dair ez-Zor veröffentlicht hatte, sowie Informationen zur Verfügung gestellt hat, dass zwischen den SDF und IS keine Feuergefechte beobachtet worden seien.

Unterdessen sind die SDF in der Nähe von al-Suwar weiter gegen IS vorgegangen, um am östlichen Ufer des Euphrats Fuß für weitere Operationen zu fassen.

Im Bezirk al-Nahdah der Stadt ar-Raqqa haben die SDF die al-Nawawi Moschee von IS eingenommen und weitere Versuche unternommen, um in dem Gebiet an Dynamik zu gewinnen.

Die SDF haben in den Bezirken al-Sinaa und al-Mashleb Angriffe von IS abgewehrt, allerdings wurden während der Gefechte Berichten zu folge 45 SDF-Mitglieder getötet.

Der syrische Außenminister Walid Muallem sagte in einem Interview mit dem libanesischen Nachrichten-Fernsehsender Al-Mayadeen, dass die USA IS-Kämpfer aus der Provinz Dair ez-Zor evakuieren, um sie an anderen Orten einzusetzen.

Die syrische arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten haben im Gebiet von Dair ez-Zor weitere Verstärkung stationiert und bereiten sich somit auf einen erwarteten Vorstoß entgegen der irakischen Grenze vor.

Es sind Berichte erschienen, dass das Militär eine zweite Brücke zur Überquerung des Euphrat baut. Die erste wurde Anfang dieser Woche von den Russen aufgebaut.

Donate

Do you like this content? Consider helping us!