Kriegsbericht Syrien – 29. November 2016: Regierungskräfte vor vollständiger Befreiung der Stadt Aleppo

Donate

Wenn Ihnen unsere Inhalte und Ansatz gefällt, bitte unterstützen Sie das Projekt. Unsere Arbeit wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich: PayPal: southfront@list.ru oder via https://de.southfront.org/spenden/ oder via https://www.patreon.com/southfront

Dutzende Pr-Regierungskräfte sammeln sich im Süden Aleppos. Die Hisbollah und die Harakat Hezbollah al-Nujaba stationierten in diesem Gebiet erhebliche Kräfte. Dies führte dazu, das Pro-Regierungsmedien die Spekulationen über einen bevorstehenden Vorstoß der Syrisch-Arabischen Armee und ihrer Verbündeten in Richtung Khan Tuman wieder anheizten. Allerdings ist dieser Schritt in naher Zukunft kaum zu erwarten.

Das Hauptziel des syrischen Militärs ist es jetzt, im Osten Aleppos die Initiative zu behalten, um die Rebellen zur Kapitulation zu drängen und die vollständige Kontrolle über die Stadt zu erlangen. Im Süden Aleppos setzten die Regierungskräfte Kontingente ein, um den Druck auf die Rebellen im südlichen Teil des Kessels im Osten der Stadt zu stärken, indem sie ihren Vorteil an Mannstärke und Nachschub nutzten. Während die Rebellenallianz Dschaisch al-Fatah versucht die Attacken der Regierungskräfte aus südlicher und nördlicher Richtung abzuwehren, wird das syrische Militär voraussichtlich einen Angriff in Richtung der Zitadelle starten, den Kessel zu teilen und damit das Ende der Schlacht um Aleppo zu erzwingen.

Über 800 Kämpfer der Rebellengruppen legten in den letzten 48 Stunden ihre Waffen nieder und ergaben sich der syrischen Regierung.

Am Dienstag gab der Islamische Staat (IS) bekannt, das die Terrorgruppe westlich von al-Bab im Gouvernement Aleppo zwei Soldaten der Streitkräfte der Republik Türkei gefangen genommen habe. Später bestätigte das türkische Militär, das diese den Kontakt zu zwei ihrer Soldaten im Norden Syriens verloren haben. Über das Schicksal der beiden Soldaten ist nichts bekannt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am Dienstag, dass die türkische Armee und die sogenannte “FSA” in Syrien eingedrungen seien, um die Herrschaft des “Tyrannen al-Assad” zu beenden. Erdogans Erklärung unterstich Ankaras Ambitionen und bedeutet höchstwahrscheinlich das Ende der taktischen Annäherung zwischen der Türkei und der syrisch-russisch-iranischen Allianz betreffs des Konflikts in Syrien, welche zustande kam, nachdem Moskau im vergangenen Jahr Sanktionen gegen das Erdogan-Regime verhängte. Nun wird die Türkei voraussichtlich versuchen, die YPG und die syrischen Regierungskräfte nahe al-Bab zu vertreiben, um den Weg zur Eroberung dieses logistischen Knotenpunktes freizumachen.

Die syrische Armee und die Nationalen Verteidigungskräfte befreiten die Ortschaft Mid’ani in der Region Ost-Ghouta im Gouvernement Rif Dimaschq von den Rebellen der Dschaisch al-Islam. Die Regierungskräfte stoßen nun in Richtung Hawsh Shalaq vor. Das syrische Militär bereitet eine große Operation vor, um die Kontrolle über die gesamte Region zu erlangen und verlegte dafür bereits Verstärkungen. Quellen sagen, dass bis zu 10.000 Soldaten in der Offensive beteiligt sein könnten.

Die syrische Regierung übernahm die vollständige Kontrolle über West-Ghouta. Am 28. 29. und 30. November wurden die Kämpfer der Dschabhat Fatah asch-Scham (ehemalige Al-Nusra-Front/Dschabhat al-Nusra, syrischer Zweig der Al-Qaida) und der Ahrar al-Scham samt ihrer Familien aus den Städten Khan al-Shih und Zakiyah in das Gouvernement Idlib transferiert. Berichte sagen, dass die Rebellen aus Muqalibah und Taiybah vereinbarten, die Kontrolle dieser Ortschaften an die syrische Regierung zu übertragen. Die Rebellen aus Marranah werden sich wahrscheinlich diesen Deal anschließen.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

  • Iran is one of the most democratic nations on earth! And they are a real Republic, like America was back in the 1700’s and first half of 1800’s. Now the USSA (United Soviet States of America) is just another dumb empire just like the evil-UK-Empire.
    Go Iran! Liberate Monotheist from these Zionist-Atheist-Bigots.
    http://realjewnews.com/

  • Zenda bad melate IRAN ! Ya A’Liiiii (sa)