Kriegsbericht Syrien – 4. Oktober 2017: Israel beklagt sich weil Assad in Syrien gewinnt

Donate


Wenn es Ihnen möglich ist und Ihnen unsere Inhalte und Ansatz gefallen dann unterstützen Sie bitte das Projekt. Unsere Arbeit wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich:  https://de.southfront.org/spenden oder via PayPal: southfront@list.ru oder via: https://www.patreon.com/southfront

Die syrischen Regierungstruppen haben die Dörfer Aksh, Jaberiyah, Wadhihi und Nashimi befreit und das von IS-kontrollierte umstellte Gebiet in Ost-Salamiyah in zwei separate Teile getrennt. Jetzt können die Armee und ihre Verbündeten die verbleibenden IS-Einheiten Schritt für Schritt aus dem Weg räumen.

Die dem IS zugehörige Nachrichtenagentur Amaq hat ein Video veröffentlicht, in dem “zwei Russen” zu sehen sind, die IS Ende September angeblich während der Gefechte in der Nähe des Dorfes al-Shulah, das sich an der Autobahn zwischen Palmyra und Dair ez-Zor befindet, gefangen genommen hatten.

Laut dem IS-Video sind ihre Namen Roman Zabolotniy (1970 geboren) und Grigory Surkanov (1978 geboren). Allerdings sehen die beiden nicht wie russische Soldaten aus und sind viel älter als die üblichen im syrischen Krieg involvierten Soldaten des russischen Militärs.
Sie könnten Angestellte eines privaten Sicherheits- und Militärunternehmens oder Mitglieder einer regierungstreuen Fraktion sein. Wahrscheinlich sind sie Zivilangestellte der Regierung Assads. Demzufolge sind sie keine Kämpfer.

Das russische Verteidigungsministerium widerlegte die Behauptungen des IS und sagte: “Es gab keine Zwischenfälle, die mit einer Gefangennahme in Verbindung stehen oder Verluste unter den russischen Soldaten weder in der Provinz Dair ez-Zor noch in einer anderen syrischen Provinz.”

Unterdessen haben die von den USA unterstützten demokratischen Einheiten Syriens Wasiyah, Jiriyah und einige davon Nahe gelegene Punkte nordöstlich von Dair ez-Zor von IS eingenommen. Die Gefechte in der Nähe von Badawi al Jasir dauern noch immer an.

Nach über 6 Jahren Krieg in Syrien hat Israel festgestellt, dass etwas nicht mit ihrer Vorstellung über die Situation einhergeht.

Am Dienstag gab der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman der israelischen Nachrichtenseite Walla ein Interview, in dem er die USA dazu aufforderte, in dem vom Krieg zerrissenen Land in dem Assads Sieg immer näher rückt weitere Anstrengungen zu unternehmen.”

 

Donate

Do you like this content? Consider helping us!