Kriegsbericht vom 14. September 2018: Türkei stationiert Kampfpanzer an Beobachtungsposten in Nord-Hama

Donate

 

Laut Berichten von den Milizen nahen Quellen, hat das türkische Militär am 13. September etliche Kampfpanzer sowie gepanzerte Fahrzeuge an ihrem Beobachtungsposten nahe der Stadt Murak im  Norden der Provinz Hama stationiert.

Es war das erste Mal, daß das TAF schwere militärische Ausrüstung in dieser Region stationiert hat. Regierungsnahe Aktivisten verjnüpfen diese Entwicklung mit Bestrebungen der türkischen Führung, eine erwartete Operation der Syrisch Arabischen Armee (SAA) und ihrer Verbündeten gegen Hayat Tahrir al-Sham (der ehemaligen Jabhat al-Nusra, dem syrischen Zweig von Al-Qaida) in der Provinz Idlib und angrenzenden Regionen zu verhindern.

Die TAF hat 12 Beobachtungsposten in der so genannten Deeskalationszone von Idlib. Viele von ihnen befinden sich in Gebieten, die direkt von international als Terrorgruppen betrachteten Gruppen kontrolliert werden.

Am selben Tag hat die SAA Stellungen von Jaish al-Izza, einem engen Verbündeten von Hayat Tahrir al-Sham, unweit von Masasneh im Norden der Provinz Hama angegriffen. Unabhängig davon sind etliche Milizen durch Artilleriebeschuß auf ein Hauptquartier von Hayat Tahrir al-Sham nahe al-Tamanah im Süden Idlibs im Innern des Gebäudes ums Leben gekommen.

Auch haben Regierungssoldaten ihre Operationen gegen ISIS-Zellen in der Wüste zwischen Homs und Deir ez-Zor fortgesetzt. Laut regierungsnahen Quellen, unternimmt die SAA einen weiteren Vorstoß entlang der Straße in Richtung der T3-Pumpstation und hat bisher Berge von Waffen, medizinischen Güter, Satellitentelefonen und ein von Angehörigen des ISIS zurückgelassenes Fahrzeug beschlagnahmt.

Am 12. September hat die Botschafterin der Vereinigten Staaten (VS) für die Vereinten Nationen, Nikki Haley, in einem Interview bei Fox News behauptet, daß die VS und ihre Verbündeten die Regierung Assad nicht nur für mögliche Chemiewaffenangriffe in Idlib, sondern auch für jeden Angriff auf Zivilisten zur Verantwortung ziehen werden.

Auch erinnerte sie an Behauptungen, nach denen die Regierung Assad den Einsatz von Chemiewaffen in der Region bereits angeordnet haben soll.

Hier muß angemerkt werden, daß, laut dem syrisch-iranisch-russischen Bündnis, Milizen in Idlib mit der Vorbereitung provozierender Chemiewaffenangriffe versuchen eine von den VS angeführte militärische Aktion gegen die Regierung in Damaskus herbeizuführen.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-september-14-2018-turkey-deploys-battle-tanks-at-observation-post-in-northern-hama/

Übersetzung©: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!