Kriegsbericht vom 17. Oktober 2018: Terroristen gelangen von Syrien und dem Irak über die Ukraine in die EU

Donate

 

 

Das türkische Militär hat einen neuen Konvoi mit Truppen und militärischer Ausrüstung zur Verstärkung ihrer in der syrischen Provinz Idlib stationierten Truppen entsandt. Verschiedene Quellen führen diesen Schritt auf Berichte zurück, nach denen Gruppen, wie Hayat Tahrir al-Sham, Houras al-Din und weitere al-Qaida-ähnliche Organisationen sich nicht aus ihren Stellungen in der zuvor zwischen Moskau und Ankara vereinbarten demilitarisierten Zone zurückziehen.

Wenn diese Terrorgruppen diese Haltung beibehalten und das das nahe der Provinz Idlib vereinbarte Waffenstillstandsabkommen weiterhin verletzten, kann das eine militärische Reaktion der syrisch-iranisch-russischen Allianz auslösen. Weil Ankara nicht an irgendwelchen Fortschritten der Regierungsstreitkräfte in Idlib interessiert ist, bereitet es eine eigene diesbezügliche Militäroperation vor. Daher werden ihre Streitkräfte jene Milizen mit weniger Loyalität zu ihren türkischen Befehlshabern bestrafen und die demilitarisierte Zone zumindest formell durchsetzen, um so den Vormarsch der Syrischen Armee in Idlib zu verhindern.

Im dem im Euphrat-Tal gelegenen Kessel von Hajin dauern kleinere Gefechte zwischen den Demokratischen Kräften Syriens un dem ISIS weiterhin an. Vor kurzem hat die von den Vereinigten Staaten (VS) angeführte Koalition dortige Stellungen des ISIS mit Langstreckenbombern vom Typ B-1B Lancer angegriffen. Dennoch ist der ISIS in dem von ihm besetzten Kessel weit von seiner Vernichtung entfernt.

Wie das Ministerium für Staatssicherheit der Volksrepublik Lugansk (LPR) am 16. Oktober mitteilte, hat sich die Ukraine zu einer Drehscheibe für Terroristen aus dem Nahen Osten in die Europäische Union und nach Rußland entwickelt.

Laut dem Ministerium, haben Sicherheitskräfte der LPR ein Mitglied des kriminellen Netzwerks festgenommen, welches Terroristen aus dem Nahen Osten bei der Ankunft in der Ukraine und ihrer Weiterreise in die EU oder nach Rußland unterstützt. Der gefangengenommene Verbrecher wurde als der am 12. September geborene ukrainischer Staatsbürger, Oleg Stepanenko, identifiziert. Angeblich hat er sich am Transfer von Terroristen und Waffen durch die Ukaine mit Hilfe von Kontakten des kriminellen Netzwerks zu ukrainischen Sicherheits- und Geheimdiensten beteiligt.

Die Niederlage des ISIS in den meisten Regionen Syriens und des Iraks hat ehemalige Mitglieder der Terrorgruppe gezwungen sichere Häfen in anderen Regionen der Welt zu suchen. Diese Bewegungen von Terroristen, deren Hauptreiseziele Afghanistan, Nordafrika und die EU sind, stellen eine erhebliche Sicherheitsbedrohung dar, welche die Grundlage für die Destabilisierung und neue große Terroranschläge in diesen Regionen bilden.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-october-17-2018-terrorists-move-from-syria-and-iraq-to-eu-via-ukraine/

Übersetzung©: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!