Kriegsbericht vom 18. Oktober 2018: Israel bereitet sich auf Verteidigung gegen S-300 vor

Donate

 

 

Wie die russische Nachrichtenagentur Sputnik am 17. Oktober mitgeteilt hat, haben zwei Kampfflugzeuge vom Typ F-15 der von den Vereinigten Staaten (VS) angeführten Koalition versehentlich eine Einheit der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) angegriffen, die am Vormarsch der SDF gegen den ISIS im Euphrat- Tal beteiligt war. Bei dem Angriff sollen 6 Mitglieder der SDF getötet und 15 weitere verwundet worden sein. Im Anschluß an den Angriff hat, laut dem Bericht, auch der ISIS Stellungen der SDF attackiert

Entgegen ursprünglicher Behauptungen der SDF-Führung, daß die Terroristen in der Region bald besiegt sein werden, gibt es keinerlei Anzeichen für eine baldige Beendigung der Operation. Die russische Seite behauptet sogar, daß die von den VS geführte Koalition den Kessel von Hajin dazu benutzt ihre illegale Präsenz in dem Land zu rechtfertigen. Daher ist niemandem an einem baldigen Sieg über die Terroristen gelegen.

Die Trump-Administration bereitet sich auf Sanktionen gegen russische und iranische Unternehmen vor, die sich am Wiederaufbau Syriens beteiligen, wie NBC News am 16. Oktober unter Berufung auf Beamte aus dem Verteidigungsministerium berichtet hat.

Laut diesem Bericht, werden diese Sanktionen Teil weiterer politischer, diplomatischer und wirtschaftlicher Bestrebungen sein, den Iran aus Syrien zu drängen und dem wachsenden Einfluß Rußlands zu begegnen.

In dem NBC-Bericht wurde weiterhin behauptet, daß das US-Militär derzeit keine offene Konfrontation mit iranischen Kräften in dem vom Krieg heimgesuchten Land anstrebt. Dennoch erscheint es offensichtlich, daß Israel, ein Hauptverbündeter in der Region und Unterstützer der umfangreichen Iran feindlichen Strategie, seine Versuche, vermeintlich oder tatsächlich mit dem Iran verknüpfte Ziele in dem kriegsgebeutelten Land anzugreifen, selbst angesichts der kürzlich an das syrische Militär gelieferten S-300-Luftabwehrsysteme, nicht aufgeben wird.

Laut zahlreichen, in israelischen Medien kursierenden Berichten, haben Israel und die VS eine geheime Militärdelegation in die Ukraine entsandt, um Abwehrmaßnahmen gegen die von Rußland produzierten S-300-Luftabwehrsysteme zu trainieren und das System selbst zu testen. Berichten nach sollen Soldaten des ukrainischen Militärs ihre Kollegen aus den VS und Israel sowohl über die Fähigkeiten des Luftabwehrsystems unterrichtet als auch VS-amerikanischen und israelischen Spezialisten erlaubt haben diese in verschiedenen Szenarien zu testen.

Berichten nach haben F-15 Kampfflugzeuge gegen die S-300 im Rahmen des internationalen Manövers Clear Sky 2018, an dem auch israelische und VS-Piloten teilnehmen, trainiert. Es war nicht unmittelbar zu erfahren, 0b israelische Piloten tatsächlich geflogen sind oder nur als Beobachter am Boden eingesetzt wurden. Allerdings sind am 16. Oktober ein VS-Pilot und sein ukrainischer Kollege beim Absturz einer ukrainischen Su-27 getötet worden.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-october-18-2018-israel-is-preparing-to-challenge-s-300-in-syria/

Übersetzung©: wunderhaft

Alle Links wurden zusätzlich eingefügt

Donate

Do you like this content? Consider helping us!

  • Sam Handwich

    Very nice. Now Stalingrad those IS fuckers and give em hell.