Kriegsbericht vom 26. September 2018: Rußland verstärkt seine Kapazitäten zur elektronischen Kriegsführung in Syrien

Donate

 

 

Wie die israelische Führungsspitze nach einem Sicherheitstreffen des Kabinetts am 26. September erklärt hat, werden die Israelischen Verteidigungsstreiträfte (IDF), trotz der Il-2-Zwischenfalls und der Entscheidung Rußlands Luftabwehrsysteme vom Typ S-300 an das syrische Militär zu liefern, die Angriffe auf Ziele in Syrien fortsetzen wie bisher.

Premierminister Netanjahu erklärte, daß die IDF erfolgreich daran arbeiten “die militärische Aufrüstung des Irans sowie dessen Versuche die Hisbollah im Libanon mit tödlichen Waffen zu versorgen” zu verhindern. Außerdem hat der Premierminister Syrien erneut vorgeworfen für den Abschuß der Il-20 verantwortlich zu sein und die russischen Erklärungen ignoriert, nach denen dieser das Ergebnis des “feindseligen Verhaltens” Israels gewesen ist.

Laut russischen Medien, haben die Russischen Streitkräfte durch die zusätzliche Stationierung von elektronischen Waffensystemen die Kapazität zur elektronischen Kriegsführung in Syrien verstärkt. Es existieren liegen keine Details zu Typen und Anzahl der stationierten Systeme vor. Allerdings spekulieren einige Quellen, daß es sich hierbei um multifunktionale Störsender vom Typ Krasukha-4 und Störsender gegen Satellitenkommunikation vom Typ R-330ZH Zhitel handelt.

Auch die Tageszeitung Kommersant berichtete, daß die Syrischen Luftabwehrstreitkräfte S-300-Luftabwehrsysteme für mindestens zwei Regimenter erhalten wird. Die Quelle der Zeitung vermutete, daß dies erst die erste Phase der Lieferungen sind und sich deren Anzahl auf 4 oder sogar 6-8 solcher Systeme erhöhen könnte.

Die laut diesem Bericht ausgelieferten Systeme werden die syrischen Küstenregionen sowie die Landesgrenzen zu Israel, dem Libanon, Jordanien und dem Irak schützen.

Die Situation in der Provinz Idlib blieb seit der Erklärung der vereinbarten Pufferzone relativ ruhig. Die wichtigsten Entwicklungen werden wahrscheinlich erst kürzer vor dem 15. Oktober stattfinden, wenn die Errichtung der Zone in greifbare Nähe rückt.

Die con den Vereinigten Staaten unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens haben ihren Vormarsch gegen den ISIS nahe der im Euphrat-Tal gelegenen Stadt Hajin fortgesetzt. Angeblich sollen die SDF das Dorf Shailah eingenommen haben und gegen Stellungen des ISIS in Safanfinah vorrücken.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-september-26-2018-russia-boosts-its-ew-capabilities-in-syria/

Übersetzung©: wunderhaft

Alle Links wurden zusätzlich eingefügt.

Donate

Do you like this content? Consider helping us!