Massiver Schlag gegen ISIS durch russische Bomber und U-Boot

Donate

 

Raketenschlag durch U-Boot

Anklicken um die Grafik in voller Größe zu sehen

Die russischen Luft- und Weltraumkräfte sowie die Russische Seekriegsflotte führten einen massiven Angriff auf die syrische Stadt Abu Kamal im Gouvernement Deir ez-Zor durch, während die syrische Armee und ihre Verbündeten auf die IS-Hochburg an der Grenze zum Irak vorrückten. Sechs strategische Bomber des Typs Tupolew Tu-22M3 und das Jagd-U-Boot Kolpino der Warschawjanka-Klasse (Projekt 636) griffen am 3. November Positionen der Terrormiliz IS nahe der Stadt Abu Kamal an.

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Jewgenjewitsch Konaschenkow, teilte mit, dass das U-Boot sechs Marschlugkörper des Typs Kalibr im Mittelmeer aus getauchter Position abgefeuert hatte. Neben den strategischen Bombern Tu-22M3 beteiligten sich auch Kampfjets Su-24 und Su-34 an den Angriffen.

“Das ermöglichte General Hassan Suheils Kräften, eine aktive offensive Operation, mit dem Ziel die letzte Hochburg des Islamischen Staates im Osten Syriens auszulöschen, zu starten.”, fügte Konaschenkow laut der Nachrichtenagentur TASS hinzu. (General Hassan Suheil ist der Kommandeur der Tiger-Kräfte, einer Eliteeinheit der syrischen Armee.”

Donate

Do you like this content? Consider helping us!