Militärische Lage in Südost-Syrien am 10. August 2017 (Kartenaktualisierung)

Donate

Am Mittwoch hat die syrische arabische Armee (SAA) einen großen Vormarsch des IS im Bereich Humaymah und der Pumpstation T2 an der syrisch-irakischen Grenze abgewehrt.

Laut IS wurden bei den Zusammenstößen über 70 Kämpfer der Regierung getötet. Regierungsfreundliche Quellen haben behauptet, dass die SAA bis zu 80 IS-Mitglieder getötet, mehrere Fahrzeuge zerstört und 11 weitere Fahrzeuge beschlagnahmt habe. Die von den beiden Seiten bereitgestellten Zahlen scheinen überschätzt zu sein.

Im Juli veröffentlichte das russische Verteidigungsministerium eine Karte, auf der zu sehen war das sich die Pumpstation T2 und das Dorf Humaymah unter der Kontrolle der SAA befindet. Doch in Wirklichkeit befinden sich die beiden Standorte trotz der Versuche der SAA das Gebiet zu sichern noch immer in der Gewalt des IS.

Am Donnerstag gingen die Zusammenstöße in dem Gebiet von as-Suchna südöstlich von Palmyra weiter, wo die IS-Terroristen versucht haben die strategisch wichtige Stadt von der SAA zurückzuerobern.

10aug_11_05_Southeastern_Syria_War_Map

Klicken Sie auf die Karte um sie in voller Größe zu sehen

Donate

Do you like this content? Consider helping us!