Mysteriöse Angriffe auf Tanker am Persischen Golf

Donate

 

Series Of Mysterious Attacks On Oil Tankers Around Persian Gulf

 

Nachdem die Houthis am 12. Juni einen Marschflugkörper auf den internationalen saudi-arabischen Flughafen, Abha, abgeschossen hatten, haben die Spannungen am Persischen Golf nahmen weiter zugenommen.

Am 13. Juni wurde sowohl das unter der Flagge der Marshal Inseln fahrende Tankschiff, Front Altair, als auch der unter panamaischer Flagge fahrende Tanker, Kokuka Courageous, im Golf von Oman von Explosionen erschüttert.

Nach der Zwischenfall haben iranische Staatsmedien berichtet, daß iranische Seeleute alle 44 Bordmitglieder der beiden Tanker gerettet haben. Diese Erklärung widerspricht Behauptungen von CENTCOM, wonach 21 Seeleute von der MS Kokuka Courageous durch die USS Bainbridge gerettet worden sind.

Es liegen keine detaillierten Angaben bezüglich der tatsächlichen Geschehnisse vor. Mainstream Medienkanäle haben verschiedene Szenarien beschrieben, die von einem Torpedoangriff bis zu einem Angriff durch Seeminen reichen. Dennoch war all diesen Spekulationen gemein, daß der Iran in irgendeiner Hinsicht für den Zwischenfall verantwortlich gemacht worden ist.

Später hat der Außenminister der Vereingten Staaten, Mike Pompeo, den Iran direkt beschuldigt, in den angeblichen Angriff verwickelt zu sein.

“Dies ist nur der jüngste einer von der iranischen Republik und ihren Stellvertretern angezettelten Serie von Angriffen gegen die amerikanischen Verbündeten und deren Interessen. Sie sollten im Kontext von vier Jahre lang andauernden grundlosen Aggressionen gegen freiheitsliebende Nationen verstanden werden”, erklärte Pompeo. Er fügte hinzu, daß der Angriff im Rahmen von Versuchen zur Beendigung des “enorm erfolgreichen, intensiven Drucks” durch die Sanktionen der VS verübt worden sei. Unklar bleibt jedoch, wie ein solcher Schritt dem Iran bei dieser Aufgabe hätte dienen können.

Der iranische Außenminister, Javad Zariv, bezeichnete den Vorfall als “offensichtlichen” Hinweis auf eine Provokation. Ein anderer Umstand, der diese Version stützt ist, daß dich der Zwischenfall während eines Besuchs des japanischen Premierministers, Shinzo Abe, im Iran ereignet hat. Die Kokuka Courageous befindet sich im Besitz des japanischen Unternehmens, Kokuka Sangyo Ltd.

Am Tag zuvor war ein Feuer auf einer Iranischen Ölplattform in dem im Persischen Golf gelegenen South-Pars-Gasfeld ausgebrochen. Das Feuer wurde anschließend gelöscht und hat, Berichten nach, keine Opfer gefordert. Iranische Behörden ermitteln nach seinen Gründen.

Diese Zwischenfälle ereignen sich einen Monat, nachdem vier Tanker vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate beschädigt worden sind. Anschließend hatte der Nationale Sicherheitsberater der VS, John Bolton, erklärt, daß “höchstwahrscheinlich” aus dem Iran stammende Seeminen für die damaligen Angriffe auf die Schiffe verwendet worden seien.

Sowohl diese Reihe von mysteriösen Ereignissen bezüglich Öltankern und -einrichtungen nahe des Persischen Golfes als auch die gehäuften Angriffe auf die saudische Ölinfrastruktur, haben die Spannungen zwischen den wichtigsten in der Region operierenden Mächten drastisch erhöht. Wenn die diesbezügliche Entwicklung anhält, könnte der Persische Golf zu einem neuen Brennpunkt im Nahen Osten werden.

Quelle: https://southfront.org/series-of-mysterious-attacks-on-oil-tankers-around-persian-gulf/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

  • Charly

    …und jetzt treiben die Tanker Herrenlos aus See???
    Märchenstunde ist angesagt!!!