Neue Schlacht um Tripolis: Haftars Blitzkrieg verwandelt sich in eine lang andauernde Belagerung

Donate

 

 

Während der letzten drei ereigneten sich im Süden der libyschen Hauptstadt Tripolis sowie in verschiedenen Küstenregionen intensive Gefechte zwischen Milizen der Nationalen Einheitsregierung Libyens (GNA) und der Libyschen Nationalarmee (LNA). GNA-nahe Gruppen haben die meisten ihrer besten Kräfte erfolgreich in der Region um den Internationalen konzentriert. Am 10. April haben sie den Großteil des Flughafens und der Stadt Swani von der LNA zurückerobert und sind weiter nach einen weiteren Vorstoß in Al-Aziiziyah einmarschiert. Dieser Gegenangriff wurde von den Schutzkräften in Tripolis und Milizen aus Misrata geführt. Laut GNA-nahen Quellen, haben sie 34 Soldaten der LNA mitsamt deren Fahrzeugen gefangengenommen und mindestens einen Kampfpanzer der LNA zerstört.

Einige Experten hatten auch erwartet, daß die Kräfte der GNA die überforderten Nachschublinien der LAN in der Region um Benghazi dazu nutzen, um den voran rückenden Truppen der LNA in den Rücken zu fallen. Al-Qaryat und al-Shwayrif sind hierfür als augenscheinliche Ziele in Betracht gezogen worden. Jedoch fand ein diesbezügliches militärisches Vorgehen nicht statt. Der wahrscheinliche Grund hierfür ist die mangelnde Kommunikation unter GNA-nahen Kräften, die bei ihrem Kampf um Einfluß eher unabhängigen Gruppen gleichen als einer monolithischen Streitmacht.

Im Gegenzug hat die LNA die Konzentration der GNA auf das Gebiet um den Flughafen zum Vorstoß an anderen Fronten genutzt. Hierbei sind Einheiten der LNA insbesondere in Ayn Zara einmarschiert und haben dort etliche Militäreinrichtungen der Kräfte der GNA erobert. Durch die Kontrolle von Qasir Ibn Gsher und ihren Vorstoß auf der Straße in Richtung Tripolis droht die LNA tatsächlich die nahe der Stadt Aziaiyah stationierten Truppen von der GNA abzuschneiden. Ein weiterer Vorstoß der LNA richtet sich auf die Küstenregion östlich von Tajura, dessen Ziel darin besteht, Tripolis von ihren Verbündeten in Misrata zu isolieren. Jedoch sind in dieser Hinsicht noch keine bedeutenden Fortschritte zu erkennen.

Zur selben Zeit sind Einheiten der LNA in die Nähe der von der GNA gehaltenen Stadt Sirte vorgestoßen und versuchen die Kommunikation zwischen ihr und Misrata zu unterbrechen. Die Situation in der Region bleibt unklar.

Beide Seiten setzten weiterhin ihre Luftwaffe für gegenseitige Angriffe ein. Die Luftstreitkräfte der LNA haben kürzlich den Flughafen Mitiga in Tripolis bombardiert, während Kampfflugzeuge der GNA die Kräfte der LNA nahe Sirte angegriffen haben.

Die jüngsten Entwicklungen zeigen, daß die LNA ihren GNA-nahen Gegnern hinsichtlich Wendigkeit und Koordination überlegen ist, was sie erfolgreich ausnutzt. Trotzdem sind die Milizen der GNA eine gut ausgerüstete Truppe, der es an Nachschub nicht mangelt und die sogar in einigen Teilen der Frontlinie zahlenmäßig überlegen ist. Eventuell könnte sich der Vorstoß der LNA auf Tripolis, der wie eine Art Blitzkrieg begonnen hat, jedoch in eine lang andauernde Belagerung mit unsicheren Aussichten auf die baldige Übernahme der Kontrolle über Tripolis verwandeln.

Quelle: https://southfront.org/a-new-battle-for-tripoli-haftars-blitzkrieg-is-turning-into-prolonged-siege/

Übersetzung©: Andreas Ungerer.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!