Saudi-Arabien wirbt Terroristen in Syrien für den Krieg im Jemen an

Donate

Saudi-Arabien hat damit begonnen, Terroristen in Syrien anzuwerben, um Angriffe der Huthi-Salih Allianz abzuwehren. Unterdessen kündigte die jemenitische Armee eine Volksmobilmachung für den Kampf gegen Saudi-Arabien an.

saudi-arabien-wirbt-terroristen-in-syrien-fur-den-krieg-im-jemen-an

Der Geheimdienst von Saudi-Arabien nach den jüngsten Rückschlägen der saudischen Allianz in der Grenzregion und den Provinzen Asir, Najran und Jizzan damit begonnen, im Süden von Syrien operierende Terrorgruppen anzuwerben, berichtet die Zeitung al-Akhbar.

Der saudische Geheimdienst beabsichtigt 3.000 bis 4.000 Terroristen im Süden von Syrien anzuwerben und für den Kampf gegen die Huthi-Salih Allianz in die saudisch-jemenitische Grenzregion zu verlegen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf ungenannte Sicherheitsquellen in der Region.

Die Quellen wiesen des Weiteren darauf hin, dass Saudi-Arabien und Jordanien seit Ende August wieder mit der Ausbildung von Terroristen begonnen hat. Ausgebildet werden sollen die Terroristen sowohl in den saudischen Militärbasen in der Region Hafr al-Baten und Arar als auch in jordanischen Basen in Nordjordanien.

Laut Berichten vom Montag erreichten Truppen der Saudi Arabian National Guard die Najran Provinz, um die saudische Grenze vor erwarteten Angriffen aus dem Jemen, als Reaktion auf die saudischen Luftangriffe bei denen vor zwei Tagen Hunderte Zivilisten in Sana’a getötet worden, abzuwehren.

Ein Video, in dem zu sehen ist, wie die saudischen Streitkräfte militärische Ausrüstung in die Provinz Najran entsenden, wurde vom saudischen Nachrichtenkanal al-Akhbariah ausgestrahlt. Weiter berichtete selbiger von der Ankunft von Militäreinheiten der Saudi Arabian National Guard in der Provinz.

“Diese Kräfte sind ausgestattet mit den modernsten Waffen und wurden entsendet, um die saudischen Grenzsoldaten zu unterstützen”, berichtete der TV-Kanal.

Unterdessen gab der Sprecher der jemenitischen Armee, Brigadegeneral Sharaf Luqman das Versprechen ab auf die saudische Aggression zu reagieren und dass das jemenitische Volk trainiert wird, um sich dem Kampf gegen Saudi-Arabien und seinen Verbündeten anzuschließen, berichtete der Nachrichtensender al-Manar am Dienstag.

“Die militärische Ausbildung der Menschen hat in Massenquartieren begonnen und wir sollten den saudischen Aggressoren eine vernichtende Antwort und große Lektion auf die Tragödie von Sana’a geben”, sagte Luqman.

Der Sprecher sagte auch, dass die Huthi-Salih Allianz eine große Anzahl von modernen Raketen besitzt, und merkte an, dass die jemenitischen Kämpfer bis zu 20 km in das saudische Territorium vorgestoßen sind, und gegenwärtig danach streben, die von der saudischen Allianz besetzten Provinzen zurückzuerobern.

Donate

Do you like this content? Consider helping us!