0 $
2,350 $
4,700 $
859 $
0

Syrien: CIA macht ostsyrische Flüchtlingslager zu Brutstätten des ISIS

Donate

 

 

Laut regierungsnahen türkischen Medien kooperiert die CIA mit ISIS-Kommandeuren im Nordosten Syriens, indem sie diese mit gefälschten Dokumenten versorgt und sie anschließend in den Irak bringt.

Von etwa 2.000 befragten ISIS-Mitgliedern in der Provinz Deir ez-Zor haben mindestens 140 gefälschte Dokumente erhalten. Einige der befragten Terroristen sind daraufhin in die Lager al-Omar und Rukban transportiert worden, die durch von den Vereinigten Staaten (VS) unterstützten Kräften kontrolliert werden. Berichten nach, soll die CIA in der Nähe von Abu Khasbab eine demselben Zweck dienende Spezialeinrichtung geschaffen haben.

Angeblich sind hieran auch französische und britische Spezialeinheiten involviert.

Interessant zu beobachten ist, daß die Medien gerade jenes Landes, das in den vergangenen Jahren des Krieges gewohnt war mit dem ISIS zu kooperieren, dessen ausländischen Kämpfern die Einreise nach Syrien erlaubt und geschmuggeltes Öl von den Terroristen gekauft hat, nun zu den aktivsten Berichterstattern über die mutmaßlichen Verbindungen der VS mit Elementen des ISIS geworden sind.

Ein anderer von türkischen Medien oft geschilderter Umstand ist die schlechte humanitäre Lage in den von durch die VS unterstützten Kräften kontrollierten Flüchtlingslager. Diese Berichte stimmen mit den Enthüllungen andere Quellen überein. Laut dem International Rescue Committee sind erst kürzlich etwa 100 Menschen, größtenteils Kinder, in den dort umkämpften Gebieten oder im von den durch die VS unterstützten Demokratischen Kräften Syriens kontrollierten Flüchtlingslager al-Haul gestorben.

Das russische Verteidigungsministerium seinerseits hat diesbezüglich eine Reihe von Satellitenaufnahmen veröffentlicht, welche die erschreckenden Bedingungen im Flüchtlingslager al-Rukban aufdecken. Das am 12. März veröffentlichte Bildmaterial zeigt mindestens 670, zumeist frische Gräber in der Nähe des Wohnbereichs des Lagers. Auch befinden sich die dort für den Aufenthalt der Flüchtlinge errichteten Zelte und leichten Verschläge in unmittelbarer Nähe einer großen Mülldeponie.

In einer gemeinsamen Erklärung hat das russisch-syrische Koordinationskomitee zur Rückführung syrischer Flüchtlinge erklärt, daß es den Flüchtlingen in al-Rukban an Wasser, Nahrungsmitteln, Medikamenten und, besonders im Winter wichtiger, warmer Kleidung mangle. Laut der Stellungnahme hat die von den VS unterstützte bewaffnete Gruppe, Maghawir al-Thawra, die Wasserversorgung zu dem Lager unterbrochen, um sie als Faustpfand für erpresserische und gewinnbringende Ziele zu mißbrauchen.

Erneut wachsen die Spannungen zwischen Syrien und Israel. Anfang März hat der syrische Außenminister, Faisal Mekdad, der Vorsitzenden der Organisation der Vereinten Nationen zur Überwachung des Waffenstillstands (UNTSO)einen schriftlich mitgeteilt, daß “Damaskus nicht zögern werde Israel anzugreifen” wenn das sich Land weiterhin weigert seine Truppen von den Golanhöhen abzuziehen.

Israelische Medien und Regierungsbeamte reagierten hierauf erneut mit einer Reihe von Vorwürfen, nach denen die Hisbollah sich in Südsyrien verschanzt, was eine weitere Militarisierung der Golanhöhen rechtfertige.

Quelle: https://southfront.org/cia-is-turning-refugee-camps-into-hotbeds-of-isis-cells-in-eastern-syria/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

  • HYUNG-NU TU

    İt is media news or analysys? No! This is propaganda message again Turkey! PKK is a terorist organisation. burning alive more than 150 people(!) 150 terrorists!

    • Nanoaggressive

      Kafirs are anyone ruling Muslims have decided are the enemy.