Syrien Kriegsbericht 4. Dezember 2019: Regierungstruppen gewinnen erobertes Gelände im Südlichen Idlib zurück

Donate

Am 3. Dezember befreiten regierungsnahe Kräfte die Dörfer Rasm al-Ward, Istablat und Ajaz von Hayat Tahrir al-Sham, und anderen radikalen Gruppen, im Südosten von Idlib.

Mit diesem Vormarsch eroberten die syrische Armee und ihre Verbündeten alle Dörfer zurück, die seit 30. November von Militanten im Rahmen ihres Vormarsches erobert wurden.

Laut regierungsnahen Quellen bereitet sich die syrische Armee nun auf einen weiteren Vorstoß in den Süden Idlibs vor, um die terroristische Bedrohung in der Region zu neutralisieren.

Pro-militante Quellen behaupten, dass mehrere russische und syrische Luftangriffe Positionen von “oppositionellen Kräften” in der Nähe von Maarat al-Numan trafen. Diese Stadt bleibt die wichtigste Festung der Militanten in der Region und ist ein offensichtliches Ziel jeder möglichen syrischen Armeeoperation in der Region.

Am 1. Dezember haben die syrischen Luftverteidigungskräfte mehrere unbemannte Luftfahrzeuge abgefangen, die von Militanten auf die Hama Airbase abgefeuert wurden. Laut regierungsnahen Aktivisten näherten sich die mysteriösen UAVs dem Luftwaffenstützpunkt, was aussieht wie ein Versuch, diesen zu bombardieren.

Anfang 2019 wurde die Hama Air Base zum Ziel mehrerer UAV-Angriffe. Alle Drohnen wurden vom Grossraum Idlib aus gestartet. Der neue Angriff scheint mit dem vorherigen identisch zu sein.

Die Hama Air Base ist eines der drei wichtigsten Flugfelder in Zentralsyrien. Auf dem Luftwaffenstützpunkt sind mehrere Staffeln der syrischen arabischen Luftwaffe stationiert. Einige russische Einheiten sind ebenfalls dort im Einsatz.

Von der Türkei unterstützte Militante verhafteten eine Reihe junger Männer, und plünderten in mehreren Häusern, des Dorfes al-Qatouf in der Nähe von Ras al-Ayn, wie die syrischen Staatsmedien am 3. Dezember berichteten. Nach demselben Bericht starben mehrere Militante, nachdem unter ihnen Kämpfe um die gestohlenen Güter ausbrachen.

In den letzten Jahren wurden in den von der Türkei kontrollierten Gebieten Afrin und al-Bab wiederholt ähnliche Fälle gemeldet. Türkische Quellen ignorieren diese Berichte, oder nennen sie gefälschte Nachrichten.

Sporadische Zusammenstöße zwischen den kurdisch geführten syrischen Demokratischen Kräften und türkischen Vertretern finden regelmäßig nördlich von Ayn Issa und südöstlich von Ras al-Ayn statt. Trotzdem haben beide Seiten bisher keine größeren offensiven Maßnahmen ergriffen.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

  • Greeney

    why do you call Muammar Gaddafi a ‘dictator’ ? yet stand behind Assad ? (i too stand behind him)
    Qaddafi did more for opressed people from all over the world, then Assad ever will.
    ISIS in Libya is represented by a high percentage of foreigners……MOSTLY TUNISIANS, BY FAR!!!
    Essebsi has struck deals with Belhadj, governor of tripoli, who whas LIFG (Al Qaeda) and has ties with Islamist from all sections (shura councils, ISIS etc)….so i prefer a more precise way of writing your articals for those that do not know Libya, or North African ‘politics’
    Greetings and blessings