Syrien – Kriegsbericht vom 15. November 2018: Rücktritt des israelischen Verteidigungsministers inmitten von Rückschlägen in Gaza und Syrien

Donate

 

 

Hayat Tahrir al-Sham (ehemals Jabhat al-Nusra), die Islamische Turkestan-Partei*, Jaish al-Izza und andere so genannte “Oppositionsgruppen” mißbrauchen den Waffenstillstand in der Deeskalationszone in Idlib weiterhin für Angriffe auf die Arabisch Syrische Armee (SAA) und deren Verbündete.

Am 14. November haben sie aus Richtung al-Latninah zwei Angriffe auf Stellungen der SAA im Norden von Hama verübt. Beide Angriffe wurden zurückgeschlagen und anschließend von den Milizen nahestehenden Quellen als Beispiel für Waffenstillstandsverletzungen durch die SAA herangezogen.

Am 15. November sind Berichte erschienen, nach denen die Milizen ihre Gruppen zur Sabotageerkundung in den Bergen nahe al-Lataninah zusammenziehen, um weitere Angriffe auf die SAA zu starten. Auch in Nord-Lattakia und Südwest-Aleppo bleibt die Sicherheitssituation weiterhin kompliziert.

Da die vollständige Umsetzung der vereinbarten Errichtung der Deeskalationszone keine Fortschritte macht, erscheint eine Militäraktion allmählich als einzig praktikable Maßnahme, um die Verletzungen des Waffenstillstands zu beenden.

Weiterhin erscheinen in verschiedenen Quellen Berichte über “mysteriöse Helikopter”, die Milizen des ISIS in Syrien und Afghanistan weiterhin mit Nachschub versorgen. Erst kürzlich, am 13. November, hat die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet, daß Hubschrauber der von den Vereinigten Staaten (VS) angeführten Koalition etliche ISIS-Mitglieder aus dem in der an den Irak grenzenden Provinz Hasakah gelegenen Dorf, al-Suwaida, evakuiert und zu einem unbekannten Ort geflogen hat.

Seit dem Jahr 2017 sind solche Berichte wiederholt in Syrien und Afghanistan erschienen und haben bei den dortigen Machthabern für beachtliche Besorgnis darüber gesorgt, daß die VS und ihre Verbündeten mit dem ISIS kooperieren und planen die Terrorgruppe als Werkzeug gegen ihre eigenen regionalen und globalen Rivalen einzusetzen. Das Pentagon weist solche Vorwürfe mit der Behauptung zurück, daß die von den VS geführte Koalition keine Vereinbarungen mit dem ISIS treffe.

Am 14 November hat Avigdor Lieberman seinen Rücktritt angekündigt und den von Ägypten im Gazastreifen vermittelten Waffenstillstand mit der Hamas als eine “Kapitulation vor dem Terror” bezeichnet. Lieberman fügte hinzu, daß er es in der vergangenen Woche ablehnt hat Katar die Erlaubnis zu erteilen 15 Millionen Dollar an Hilfsgeldern nach Gaza zu überweisen.

Die Hamas hat Liebermans Rücktritt einen “politischen Sieg für Gaza” genant. Der Sprecher der Hamas, Sami Abu Zuhri, sagte, daß diese Entwicklung ein Zeichen für die “Anerkennung des Widerstands und für den Fehler den palästinensischen Widerstand brechen zu wollen” bezeichnet und fügte hinzu, daß “Gazas Standhaftigkeit eine politische Schockwelle in ganz Israel ausgelöst hat.”

Bemerkenswert ist, daß Lieberman einer jener israelischen Spitzenpolitikern ist, die damit gedroht hatten das Luftabwehrsystem, S-300, zu zerstören, falls Rußland sich entscheidet das syrische Militär damit zu beliefern. Rußland hatte Anfang Oktober damit begonnen Startrampen, Radargeräte sowie weitere Ausrüstung zur Erhöhung der Fähigkeiten der syrischen Luftabwehr (SADF) an Syrien zu liefern. Allerdings wurden bisher keine der israelischen Drohungen umgesetzt. Andererseits hat die israelische Luftwaffe ihre Angriffe auf Ziele in Syrien, zumindest bisher, eingestellt.

Die jüngsten Rückschläge bei den Konflikten in Gaza und Syrien haben die Regierung Netanyahu an den Rand einer neuen politischen Krise geführt. Die uneingeschränkte Unterstützung aller israelischen Operationen durch die derzeitige Administration der VS sowie Washingtons Versuche, die Palästinenser und den Iran zur Akzeptanz ihrer faktischen Niederlage zugunsten Tel Avivs zu drängen, hat die Situation in der Region nur verschärft. Diese Eskalation trägt weder zur Sicherheit israelischer Staatsbürger noch zur allgemeinen Sicherheit in der Region bei.

 Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-november-15-2018-israeli-defense-minister-resigns-amid-setbacks-in-gaza-syria/

Übersetzung©: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!