0 $
2,350 $
4,700 $
859 $
0

Syrien – Kriegsbericht vom 19.-20. Februar 2019: Oberbefehlshaber der Milizen nach Explosion in Idlib im Koma

Donate

 

 

Wie ein russischer Staatssender unter Berufung auf eine türkische Medienquelle am 19. Februar berichtet hat, ist der Anführer von Hayat Tahrir al-Sham (HTS), Abu Muhammad Al-Joulani,  bei einer Explosion in der Stadt Idlib von einem Granatsplitter getroffen und mit einer Kopfwunde von dort evakuiert und in ein Krankenhaus der in der türkischen Provinz Hatay gelegenen Stadt Antakya eingeliefert worden. Laut dem Bericht, befindet sich der Anführer der Terrorgruppe im Koma.

Hayat Tahrir al-Sham (die ehemalige al-Nusra Front, der syrische Zweig von al-Qaida) hat sich zu diesen Berichten bisher nicht geäußert. Die Terrororganisation ist derzeit die einflußreichste “oppositionelle Gruppe” innerhalb der Deeskalationszone in Idlib. Trotz des Umstands, daß sie formell von dem Waffenstillstandsabkommen ausgeschlossen worden ist, kontrolliert Sie etwa 80% der dortigen Region.

Wenn Abu Muhammad Al-Joulane tatsächlich schwer verwundet worden ist, eröffnet das den Stellvertretern der Türkei eine Gelegenheit zumindest einen Teil der besetzten Region in der Deeskalationszone vom HTS zurückzuverlangen. Dann wären diese in der Lage weiterhin zu behaupten, daß sich in der Region nur einige moderate Rebellen aufhalten. Das liegt im Interesse Ankaras. Einige Experten haben bereits darüber spekuliert, daß der türkische Inlandsgeheimdienst diesen Zwischenfall in der Absicht inszeniert haben könnte, die Situation in Idlib unter seine Kontrolle zu bringen.

Im Umland von Damaskus haben regierungsnahe Kräfte, im Rahmen der andauernden Sicherheitsoperation in dieser Region, eine große Anzahl von Waffen und Munition, einschließlich Hunderter Raketen vom Typ Grad und einer großen Anzahl von Panzerabwehrraketen aus VS-amerikanischer Produktion sowie israelischer 128 mm-Raketen, beschlagnahmt.

Am 19. Februar hat das israelische Unternehmen, ImageSat International, ein neues Satellitenbild veröffentlicht, das Stellungen des Flugabwehrsystems vom Typ S-300 des syrischen Militärs in der Region Masyaf zeigt. Laut dem bereitgestelltem Bild und der Bewertung des Unternehmen, sind drei der vier S-300-Abschußrampen “möglicherweise” einsatzbereit.

Am 5. Februar sind von demselben Unternehmen schon einmal Satellitenbilder von Masyaf veröffentlicht worden. Dies war das erst Bild, das Abschußeinrichtungen der S-300 in aufrechter Stellung zeigt. Daher ist vermutet worden, daß das von Rußland gelieferte System einsatzbereit gemacht wird.

Während der Kessel des ISIS im Euphrat -Tal nach wie vor nicht vollständig eliminiert worden ist, haben die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) bereits damit begonnen eine neue Pattsituation in Syrien vorzubereiten. Jüngst veröffentlichte die Gruppe eine neue Erklärung, in der sie:

  • behauptet hat daran zu arbeiten existierende ISIS-Zellen zu eliminieren;
  • die Türkei als Besatzer beschrieben aber ihre Bereitschaft erklärt hat die Angelegenheiten mit Ankara auf dem Verhandlungsweg zu lösen;
  • sagte für die Errichtung einer sicheren Region im Nordosten Syriens unter “internationaler Kontrolle” bereit zu sein;
  • Ihre Bereitschaft für Verhandlungen mit Damaskus unter der Bedingung erklärt hat, daß die syrische Regierung die Besonderheit der SDF berücksichtigt und die “von ihr selbst erklärte, tatsächliche Autonomie im Nordosten anerkennt”;
  • und in der sie geschworen hat Afrin zurückzuerobern.

Der Inhalt sowie die Ausarbeitung der Erklärung verdeutlicht, daß die SDF  keinen raschen und unvermeidlichen Truppenabzug der Vereinigten Staaten aus dem vom Krieg geplagten Land mehr erwarten. Als haben sie ihre Position gegenüber anderen wichtigen Mitspielern gefestigt und damit begonnen die Sprache der Ultimaten zu verwenden.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-feb-19-20-2019-top-militant-commander-is-in-coma-after-blast-in-idlib/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

  • Nexusfast123

    Russian intervention is producing an outcome these degenerates don’t like. The fact is that any intervention by Turkey and/or Saudi will be illegal and an attack. I doubt if Europe or the US would help. After all they would they trade Washington and New York for Turkey and Saudi?

  • SOF

    How convenient bombs start going off when Turkey is planning to invade.

  • RussG

    I would bet my retirement savings on who was behind the bombing, hey Mr. Erdy? You have learned from the US false flag master well.

    • EL ZORRO

      Yep!, but they are getting very unprofessional, it’s obvious that Turkey secret service detonated the explosive and kill their own people, now any body can see that it was a government orchestrated FALSE FLAG, we can see that this evil people don’t care to kill their own people in order to implement their demonic agenda. Remember 9/11? it was carrie out to implement the Patriot Act?.

  • Under the volcano

    “We have come to the end of the road. Either this issue will be solved
    or it will capture the whole world and lead to even bigger problems,”
    the Erdogan said.

    Well, Erdogan, how much do you want to bet this won’t be you’re problem for very much longer?

  • Jane

    I was wondering what the next Syrian propaganda incident would be. We had chemical attacks, torture, Madaya, hospital bombings I thought okay this is clearly going to keep escalating but what will be next then BOOM Turkey has another “attack.” It just does not end. Russian intervention in Syria has caused such a problem for them (NATO) they will stop at nothing to keep their terrorist cause going. RIP to the victims of the sacrificial massacre.

  • Igor Dano

    Gladio B in progress.