Syrien – Kriegsbericht vom 16. August 2019: Militante Gruppen verlieren große Mengen an Ausrüstung in Süd-Idlib

Donate

 

Syrian War Report – August 16, 2019: Militant Groups Lose Lots Of Equipment In Southern Idlib

 

Einheiten der Syrisch Arabischen Armee (SAA) und den Tiger-Kräften haben, mit Unterstützung der syrischen und russischen Luftstreitkräfte, die Ortschaften Umm Zaytunah sowie Kafr Tab befreit und sind weiterhin auf Abedin und Madaya in Süd-Idlib vorgerückt.

Derweil  hat die SSA Angriffe der Milizen auf ihre Stellungen rund um Sukayk und Tell Sukayk zurückgeschlagen. Diese Angriffe sind von den für ihre Verbindungen zu al-Qaida bekannten, vereinten Kräften von Hayat Tahrir al-Sham und Wa Harid al-Mumin so wie der von der Türkei unterstützten Nationalen Befreiungsfront durchgeführt worden.

So genannten ´demokratische Rebellen´ haben eine  von einem Selbstmordattentäter gelenkte Autobombe eingesetzt, um Stellungen der SAA in der Nähe von Sukayk zu zerstören, sind jedoch an der erfolgreichen Durchführung dieser taktischen Operation, welche die Situation in der Region zu ihren Gunsten hätte wenden können, gescheitert

In der vergangenen Woche hatte die SAA Sukayk befreit, woraufhin Milizen etliche Versuche unternahmen, das Dorf zurückzuerobern, von denen jedoch alle gescheitert sind.

Bei den jüngsten Gefechten, westlich von Khan Sheikhoun, sind von der SAA zwei Kampfpanzer, zwei aufgerüstete Fahrzeuge und drei Pick Ups der Milizen zerstört worden.

Wie der Chef des Russischen Zentrums für die Aussöhnung der Konfliktparteien in Syrien mitgeteilt hat, haben am 14. August Einheiten der russischen Militärpolizei und des türkischen Militärs eine gemeinsame Patrouille im Umland der Stadt Tell Rifaat im Norden von Aleppo unternommen.

“Am 14. August 2019 habe Einheiten der russischen und türkischen Militärpolizei zwischen 12:00 Uhr und 12:40 Uhr eine gemeinsame Patrouille in der Deeskalationszone von Tell Refaat durchgeführt”, sagte Generalmajor Alex Bakin und fügte hinzu, daß sich die Route der Patrouille zwischen den Dörfern Herbol und Shaikh Issa, östlich von Tell Rifaat, befand.

Tell Rifaat ist eine der größten urbanen Zentren in Nord-Aleppo. Es wird gemeinsam von Einheiten der Kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) und der SAA kontrolliert. Nahe der Stadt sind nunmehr bereits seit mehr als zwei Jahren Einheiten der russischen Militärpolizei stationiert.

Gleichzeitig betrachten das türkische Militär und dessen Stellvertreter die Stadt, im Falle einer Eskalation in der Region, als eines der wichtigsten Ziele.

Im vergangenen Jahr hatten Rußland und die Türkei ein erstes Abkommen geschlossen, daß Zivilisten die Rückkehr in ihre Häuser in Tell Rifaat ermöglichen und die Situation entspannen sollte. Die jüngsten Entwicklungen können ein Hinweis darauf sein, daß die Seiten zu einer Art von Übereinkunft, bezüglich der Situation in der Region rund um Tell Rifaat, gelangt sind.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-august-16-2019-militant-groups-lose-lots-of-equipment-in-southern-idlib/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!