Syrien – Kriegsbericht vom 17. April 2018: Syrische Armee soll weitere Raketenangriffe abgewehrt haben

Donate

 

 

In der vergangenen Nacht hat die syrische Luftabwehr (SADF) einen weiteren Raketenangriff abgewehrt, der angeblich vom israelischen Militär durchgeführt worden ist. In zwei Regionen sind mehrere Raketen abgefangen worden:

  • Nahe des Flugfelds Shayrat im Umland der Stadt Homs wurden 6 Raketen abgefangen (nach einigen Quelle sind es 9 Raketen gewesen)
  • Nahe des Flugfelds Dumair im Umland von Damaskus sind 3 Raketen abgefangen worden.

Berichten nach, hat die SADF beim Start von Boden-Luft-Raketen auch ihr Luftabwehrsystem, S-200 beim Abschuß von Flugkörpern eingesetzt, die Syrien angegriffen hatten.

Allerdings hat das israelische Militär der russischen Nachrichtenagentur TASS erzählt, daß es keine Informationen über irgendwelche Luftangriffe auf Syrien habe.

Interessanterweise fand der angebliche Anschlag einen Tag nach der Erklärung des israelischen Verteidigungsministers, Avigdor Liebermann, daß sein Land keine Begrenzung seiner “Aktionen” von irgendwelchen Mächten, einschließlich Rußlands, in Syrien dulden werde.

Vorher hatte Israel am 9. April einen Raketenangriff auf den syrischen Flugplatz, T4, durchgeführt. Dabei hat die SADF 5 Raketen abgefangen,  jedoch haben 3 Raketen den Stützpunkt erreicht.

Das Pentagon und das russische Verteidigungsministerium setzen ihre beiderseitig gegensätzliche Berichterstattung über den Raketenangriff vom 14. April fort. Am 16. April hat der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konashenkow, erneut die Stellungnahme des Pentagon zurückgewiesen, nach der alle Raketen ihre Ziele erreicht haben.

Konashenkow sagte, daß 71 Raketen des von den VS angeführten Blocks von der SADF abgeschossen worden sind und gab Details über die vom syrischen Militär benutzten Luftabwehrsysteme bekannt:

  • Buk: 29 Raketen abgefeuert  –  24 Ziele getroffen
  • Osa: 11 Raketen abgefeuert  –  5 Ziele getroffen
  • S-125:  13 Raketen abgefeuert  –  5 Ziele getroffen
  • Strela-10: 5 Raketen abgefeuert  –  3 Ziele getroffen
  • Kvadrat: 21 Raketen abgefeuert  –  11 Ziele getroffen
  • S-200: 8 Raketen abgefeuert  –  kein Treffer
  • Pantsir-S1: 25 Raketen abgefeuert – 23 Ziele getroffen

SouthFront erinnert daran, daß das Pentagon behauptet 105 Raketen auf nur drei Ziele abgefeuert zu haben. Gleichzeitig behauptet das russische und syrische Militär, daß sich auch syrische Flugplätze unter den Zielen befunden haben.

Unterdessen hat Rußland, laut des russischen Gesandten beim OPCW, Aleksandr Shulgin, “unwiderlegbare Beweise” dafür, daß der so genannte Giftgasangriff auf Douma eine von britischen Geheimdiensten mit Hilfe der VS orchestrierte “Operation unter falscher Flagge” war. Das Ziel dieser Operation sei die Rechtfertigung des Angriffs auf Syrien gewesen.

Übersetzung: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!