0 $
2,350 $
4,700 $
859 $
0

Syrien – Kriegsbericht vom 19. Juni 2019: Angriff der Milizen in Hama endet erneut im Chaos

Donate

 

Syrian War Report – June 19, 2019: New Militant Attack In Hama Ends In Disaster

 

Am 18. Juni haben mit Hayat Tahrir al-Sham verbündete und von der Türkei unterstützte bewaffnete Gruppen etliche Stellungen der Syrisch Arabischen Armee (SAA) im Norden von Hama angegriffen.

Laut Berichten sollen hierbei von der so genannten “moderate Opposition” in zumindest zwei Fällen von Selbstmordattentätern gesteuerte Autobomben eingesetzt worden sein. Eine davon explodierte nahe SAA-Stellungen nahe Jalamah. Eine andere wurde nicht weit davon zerstört. Zur selben Zeit wurde von Gefechten nahe Sheikh Hadit, Qiratah und Jub Suleiman berichtet.

Am 19. Juni hatte die SAA sämtliche Angriffe zurückgeschlagen. Nichtsdestotrotz ist von den Milizen nahen Medienkanälen, daß alle Einheiten das beabsichtigte Ziel erreicht und die “Kräfte des Assad-Regimes” Dutzende Opfer erlitten hätten. Laut regierungsnahen Quellen, habe die Milizen, neben 30 getöteten oder verwundeten Kämpfern sechs militärische Ausrüstungssysteme sowie einen Kampfpanzer verloren.

Auch hatte der Vorstoß der Milizen eine neue Serie syrischer Luftangriffen auf deren Infrastruktur in Süd-Idlib un Nord-Hama zur Folge.

In der vergangenen Woche hatte die SAA ihre Angriffe, im Rahmen der von der Türkei und Rußland ausgehandelten, temporären Waffenruhe, unterbrochen. Jedoch scheint der so genannten Opposition dieser Schritt nicht zu gefallen.

Nördlich der in der Provinz Homs gelegenen Stadt al-Sukhna sind zwischen der SAA und dem ISIS Gefechte ausgebrochen. Laut Berichten, sollen ISIS-Zellen mindestens einen Kontrollpunkt überfallen haben. Über mögliche Opfer liegen keine bestätigten Berichte vor.

Die von den Vereinigten Staaten (VS) unterstützten demokratischen Kräfte Syriens (SDF) haben, laut syrischen Staatsmedien, fast 100 Menschen in der Stadt Tayaneh am Ostufer des Euphrats festgenommen. Auch hat die SDF das Dorf Shwehan gestürmt und dort 11 weitere Menschen verhaftet. Laut Berichten sollen die Aufstände im Anschluß an die Weigerung der örtlichen Bevölkerung, ihre Weizen- und Gerstenernte an die von den VS unterstützten Milizen zu übergeben, ausgebrochen sein. Laut früheren Berichten haben SDF-Einheiten Getreidefelder, deren Besitzer Verwaltung durch die SDF nicht unterstützen. SDF-nahe Quellen dementieren die Vorgänge.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-june-19-2019-new-militant-attack-in-hama-ends-in-disaster/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

  • EL ZORRO

    Are the Russian going to allow Turkey/Saudi Arabia to invade Syria and continuo the supply of weapons and MERCENARY TERRORISTS?