Syrien – Kriegsbericht vom 2. Juli: In über 15 Siedlungen kapitulieren Milizen vor syrischer Armee

Donate

 

 

Die Syrisch Arabische Armee (SAA), die Tiger-Kräfte und ihre Verbündeten sind dabei einen erstaunlichen und rapiden Sieg bei ihrem Kampf gegen Hayat Tahrir al-Sham und deren Verbündete in Süd-Syrien zu erzielen.

Während der vergangenen Tage haben die Regierungsstreitkräfte über 15 Siedlungen im östlichen und westlichen Umland von Daraa befreit und mehrere Rebellengruppen gezwungen Kapitulationsvereinbarungen zu akzeptieren.

Laut den syrischen Staatsmedien haben mindestens 10 Dörfer – Tisiyah, Maaraba, al-Samaqiyat, Smad, Samj, Abu Khatula, Elemtaih, al-Taebah, al-Nada und Jamrin – die Schlichtungsvereinbarung so gut wie unterzeichnet und die dortigen Rebellen mit der Kapitulation begonnen.

In der Stadt Bosra al-Sham habe die Milizen bereits damit begonnen ihre Waffen zu übergeben. Zur selben Zeit die so genannte moderate Opposition in Tafas der mit dem ISIS verbundenen Khalid al-Walid Army die Treue geschworen.

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) haben auf den von Israel annektierten Golanhöhen, nahe deren Grenze zu Syrien,  zusätzliche Infanterie und Artillerie, einschließlich Kampfpanzern, stationiert.

Israel hat behauptet, daß die zusätzlichen Truppen ausschließlich zur “Beantwortung” möglicher Zwischenfälle stationiert worden seien, und daß “die IDF weiterhin auf Prinzip der Nichteinmischung in die Geschehnisse in Syrien beharren wird.”

In Wahrheit hat die israelische Armee wiederholt syrische Regierungsstreitkräfte in Süd- und Zentral-Syrien angegriffen und diese Angriffe als Verteidigungsmaßnahmen bezeichnet.

Es ist bemerkenswert, daß sich viele dieser Angriffe während entscheidender Schlachten zwischen der SAA und Terrorgruppen ereignet haben.

Sowohl syrische als auch Quellen vor Ort berichten, daß sich die IDF, inmitten der gegenwärtigen Anti-Terror-Operationen der SAA in den Provinzen Daraa und Quneitra, auf die Durchführung weiterer Angriffe vorbereitet. Während solche Angriffe Gründe für eine Verschärfung der syrisch-israelischen Spannungen liefern, werden sie die strategische Situation in diesen Provinzen wahrscheinlich in keiner Weise beeinflussen, weil der Widerstand der Rebellen dort bereits gebrochen ist.

Wenn die israelischen Streitkräfte ihre Angriffe gegen Truppen der SAA fortsetzen, welche die Khalid al-Walid Armee nahe der besetzten Golanhöhen bekämpfen, wird es für das internationale Publikum ein Leichtes sein herauszufinden, daß Israel den ISIS anspornt und die Terrorgruppe dazu benutzt, um dort eine Pufferzone zu errichten.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-july-2-2018-militants-in-over-15-settlements-surrender-to-syrian-army/

Übersetzung©: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!