Syrien – Kriegsbericht vom 22. Januar 2019: Selbstmordanschlag des ISIS trifft Konvoi der von den VS geführten Koalition im Nordosten Syriens

Donate

 

 

Am 21. Januar explodierte eine von einem Selbstmordattentäter gezündete Autobombe an einem Checkpoint der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) im Nordosten Syriens, als eine Kolonne der von den Vereinigten Staaten (VS) diesen passierte.

Laut ursprünglichen Berichten bei dem Anschlag 2 VS-Soldaten verwundet und 5 Mitglieder der SDF getötet worden. Später hat die von den VS geführte Koalition den ‘Selbstmordanschlag bestätigt, aber US-Soldaten unter den Opfern dementiert.

Dies war der zweite  Angriff auf VS-Soldaten innerhalb einer Woche. Am 16. Januar wurde bei einem Selsbtmordanschlag im Zentrum von Manbij eine Patrouille der Koalition getroffen, wobei 2 US-Soldaten, ein ziviler Angehöriger des VS-Verteidigungsministeriums sowie ein Mitarbeiter eines das Ministerium unterstützenden Sicherheitsunternehmens getötet worden sind.

Über seine Nachrichtenagentur, Amaq, hat der ISIS hat die Verantwortung für beide Anschläge übernommen.

Die von den VS unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) haben das Dorf Moazah erobert und sind auf Stellungen des ISIS in dem Dorf Safaqinah im Euphrat-Tal vormarschiert. In der Absicht, den ISIS in dem verbliebenen Kessel in der Region vollständig zu eliminieren, was bisher, trotz angeblich Tausender dort getöteter ISIS-Kämpfer, nicht geschehen ist, planen die SDF derzeit ihr weiteren Vormarsch.

Bei der Einweihungsrede für einen neuen internationalen Flughafen im Süden Israels hat Premierminister Benjamin Netanjahu erklärt, daß die israelische Luftwaffe “mächtige Schläge gegen iranische Ziele in Syrien geführt hat, nachdem der Iran eine Rakete auf aus dieser Region” auf die Golanhöhen abgefeuert hat, die hierbei er als israelisches Territorium bezeichnete.

Politische Experten für die Region, einschließlich israelischer, hoben hervor, daß Netanjahu versucht die “iranische Bedrohung” zu benutzen, um bei den für den April 2019 angesetzten israelischen Parlamentswahlen die Oberhand zu gewinnen.

Dennoch hat die zunehmend aggressive israelische Rhetorik eine Reaktion im Iran ausgelöst. Der Chef der Luftwaffe des Landes, Brigadegeneral Aziz Nasirzadeh, sagte, daß die Armee nötigenfalls bereit ist “dem zionistische Regime entgegenzutreten und es von der Erde zu eliminieren.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-jan-22-2019-isis-suicide-bomber-hits-us-led-coalition-convoy-in-northeastern-syria/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!