Syrien – Kriegsbericht vom 26. April 2018: Rußland zeigt in Syrien abgefangene VS-Raketen

Donate

 

 

Nach dem Abzug des Letzten Trupps von Milizen aus der Region, habe haben die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten am 25. April die vollständige Kontrolle über Ost-Kalamun erhalten. Allerdings muß das syrische Verteidigungsministerium die Kontrolle über die Region noch bestätigen.

Es ist anzumerken, daß eine große Anzahl von Milizen, im Rahmen eines Schlichtungsabkommens zwischen ihnen und Damaskus, auf dem Gebiet verblieben ist. Diese Milizen haben sich entschlossen ihren Aufenthaltstitel in der Region zu erlangen. Einige von ihnen werden sich den  regierungsfreundlichen Nationalen Verteidigungskräften anschließen.

In Süd-Damaskus haben Regierungstruppen den Druck auf den ISIS in der Gegend von Jamurk fortgesetzt. Die schwersten Zusammenstöße fanden in der Gegend von Madaniyah statt. ISIS behauptet, daß kürzlich 3 Kampfpanzer der SAA von seinen Mitgliedern beschädigt worden sind.

Die Kurdischen Volksbefreiungseinheiten (YPG) haben erklärt, daß ihre Mitglieder während der vergangenen Woche 12 Soldaten der Türkischen Armee sowie der Freien Syrischen Armee in Hinterhalten getötet haben.

Laut pro-kurdischen Quellen, werden die von den VS unterstützten, mehrheitlich aus YPG-Mitgliedern bestehenden Demokratischen Kräfte Syriens (DKS) ihre Operationen gegen den ISIS in Ost-Syrien bald wiederaufnehmen. Allerdings werden dies Bemühungen, laut einiger syrischer Experten, wenig erfolgreich sein, da Washington am Verbleib geschwächter ISIS-Zellen in dem Grenzgebiet zur Rechtfertigung ihrer Militärpräsenz in dem Land interessiert ist.

Am 25. April hat das russische Verteidigungsministerium in einer Presseinformation zusätzliche Details über den von den VS, dem VK und Frankreich durchgeführten Angriff mit Marschflugkörpern auf Syrien bekanntgegeben.

Das Verteidigungsministerium zeigte Wrackteile von angeblich abgefangenen Raketen und sagte, daß Syrien zwei nicht explodierte Raketen (eine Tomahawk und eine Hochpräzisions-Luft-Bodenrakete) an Rußland übergeben habe.

Laut dem am 25. April veranstalteten Pressegespräch:

  • haben nur 22 Raketen des VS, Frankreichs und Britanniens ihre Ziele erreicht,
  • 46 Raketen sind von syrischen Luftabwehrsystemen, die über die syrische Hauptadt, sowie Flugplätzen nahe  Duvali, Dumayr, Blai und Mazzeh abgefangen worden,
  • 20 Raketen sind in drei, für die Luftabwehr von Homs verantwortlichen Regionen abgefangen worden,
  • ein Teil der Raketen haben ihre Ziele wegen verschiedener, anscheinend technischer Gründe verfehlt

Laut der vom Pentagon abgegebenen Darstellung  der Ereignisse, haben 105 vom  VK, den VS und Frankreich abgefeuerten Raketen alle ihre Ziele erreicht. Der Pentagon-Sprecher, Eric Pahon, beschrieb das am 25. April veranstaltete Pressegespräch als weiteres Beispiel für die russische Desinformationskampagne.

Übersetzung: wunderhaft

Donate

Do you like this content? Consider helping us!