Syrien – Kriegsbericht vom 3. Juni 2019: Israelisches Militär intensiviert Angriffe auf Syrien

Donate

 

Syrian War Report – June 3, 2019: Israeli Military Intensifies Attacks On Syria

 

In der Nacht zum 2. Juni haben die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) die Syrisch Arabische Armee (SAA) im Süden des Landes mit Raketen angegriffen. Laut den IDF, haben die Raketen 3 Artilleriebatterien, Beobachtungs- und Aufklärungsposten sowie ein Luftabwehrsystem des Typs SA-2 (S-75 Dvina) getroffen.

Die IDF geben an, daß der Angriff die Reaktion auf den Start zweier Raketen auf dem von der syrischen Regierung kontrollierten Gebiet am Berg Hermon war. Pro-israeliche Medienkanäle hatten umgehend vermutet, daß es sich hierbei um Raketen vom Typ Fadjr-5 aus iranischer Produktion gehandelt hat.

Die staatlichen syrischen Medien haben den israelischen Angriff bestätigt und berichtet, daß die Luftabwehr etliche israelische, von den Golanhöhen abgeschossenen israelischen Raketen abgefangen habe. 3 syrische Soldaten sind bei dem Angriff getötet und 7 weitere verwundet worden.

Dies war der zweite israelische Angriff auf Syrien innerhalb einer Woche. Am 27. Mai hatten israelische Kampfjets bei Tal Sha’ar eine Luftabwehr-Selbstfahrlafette des Typs Shilka zerstört, wobei ein Soldat getötet und ein weiterer verwundet worden war.

Nachdem die Trump-Administration entschieden hat, die besetzten Golanhöhen als Teil Israels anzuerkennen, scheint Israel seine militärischen Aktionen gegen Syrien erneut zu verstärken. Gleichzeitig vermeidet das syrische Militär die Stationierung eines von Rußland bereitgestellten S-300-Lufabwehrsystems, wahrscheinlich um eine weitere militärische Eskalation in der Region zu verhindern.

Hayat Tahrir al-Sham und von der Türkei unterstützte Milizen sind bei einem Angriff auf al-Hwaiz im Nordwesten von Hama gescheitert, bei dem mindestens ein Fahrzeug und 19 Milizen in Gefechten mit der SAA getötet worden sind.

Die Nachrichtenagentur der Terrorgruppen, Amaq, hat berichtet, daß ISIS-Kämpfer östlich der Stadt al-Sukhnah zwei Fahrzeuge der SAA mit einer Panzerabwehrmine und einer Autobombe zerstört haben.

Die Terrorgruppe behauptete weiterhin, daß ihre Kämpfer ein drittes Fahrzeug bei einem Hinterhalt im Westen von al-Sukhna erbeutet haben. Vier Soldaten der SAA sind, wobei vier Soldaten der SAA getötet worden sein sollen.

Zuvor hatten ISIS-Zellen in der Wüste von Homs mit einer Großoffensive auf die Region al-Faydah im Südwesten von Deir ez-Zor begonnen. Die Armee hat diesen Angriff nach über sechs Stunden heftiger Gefechte zurückgeschlagen. Hierbei sind etliche Soldaten getötet worden.

Amaq hat berichtet, daß diese Angriffe ein Teil eines neuen Feldzugs namens Ghazwat Al-Aistizaf (die Schlacht der Zermürbung) seien, der am 31. Mai begonnen habe. Der Feldzug scheint sich sowohl gegen die SAA als auch gegen die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) zu richten.

Quelle:https://southfront.org/syrian-war-report-june-3-2019-israeli-military-intensifies-attacks-on-syria/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!