Syrien – Kriegsbericht vom 4. Oktober 2019: Iran vereitelt Attentat auf Kommandeur der Quds-Brigaden

Donate

 

Syrian War Report – October 4, 2019: Iran Foils Attempt To Assasinate Commander Of Qods Force

 

Die Türkei befestigt ihre Grenze zur syrischen Provinz Idlib mit Zementblöcken, Stacheldraht und anderen militärischen Strukturen. Laut Ankara, befindet sich Idlib in den Händen der so genannten moderaten Opposition. Jedoch ist das Land aus irgendeinem Grund über die Anwesenheit dieser moderaten Aktivisten in der Grenzregion besorgt.

Während der vergangenen Monate hat das türkische Militär beachtliche Truppen, einschließlich militärischer Ausrüstung, auf der türkischen Seite der Grenze zu der syrischen Provinz stationiert. Die meisten dieser Truppen befinden sich nahe der von der Opposition kontrollierten Grenzübergänge.

Derweil ist die Situation im Süden der Deeskalationszone in Idlib ein weiteres Mal eskaliert. Am 3. Oktober hat die syrische Armee Stellungen der Milizen nahe der Ortschaften Kafr Nabudah und Baarbu im Süden Idlibs mit schweren Raketen beschossen. Am selben Tag haben Hubschrauber der syrischen Luftwaffe eine neue Serie von Luftangriffen im Norden Lattakias gegen Hayat Tahrir al-Sham nahe der Ortschaft Kabanah geflogen.

Auch haben den Milizen nahe Quellen berichtet, daß die syrische Armee Gebiete nahe des eines türkischen Beobachtungspostens in Maarat beschossen hat.

Trotz der im Rahmen des Astana Abkommens erreichten Fortschritte der Türkei, des Irans und Rußlands, nehmen bewaffnete Gruppen Stellungen der Syrisch Arabischen Armee entlang der Kontaktlinie im Süden Idlibs und in Nord-Lattakia kontinuierlich weiter unter Beschuß, was die Armee zu Reaktionen zwingt und die Instabilität in der Region aufrecht erhält.

Der Geheimdienst der Iranischen Revolutionsgarden hat erklärt eine “israelisch-arabische” Verschwörung zur Ermordung von Generalmajor Qassem Soleimani, dem Kommandeur Quds-Brigaden der Iranischen Revolutionsgarden, vereitelt zu haben. Laut Hojjatoleslam Hossein Taeb, hat das Todeskommando ein Haus in der Nähe des Grabmals des Vaters des Generalmajors gekauft und über einen Tunnel 350-5oo kg Sprengstoff unter diesem deponiert. Das Kommando hatte die Ausführung des Attentats für den 8. oder 9. September geplant, dem 9. bzw. 10. Tag des Muharram, eines der vier heiligen Monate im Islam. An einem dieser Tage hatte Generalmajor Qassem Soleimani angeblich einen  Besuch am Grabmal seines Vaters geplant. Die Iranischen Revolutionsgarden haben das gesamte, aus drei Attentätern bestehende Kommando verhaftet.

Der Iran wird die Verantwortlichen für den mutmaßliche Attentatsversuch bekanntgeben. Allerdings wird Teheran höchstwahrscheinlich Israel und Saudi-Arabien hierfür verantwortlich machen.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-october-4-2019-iran-foils-attempt-to-assasinate-commander-of-qods-force/

Übersetzung©: Andreas Ungerer

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!