Überblick über die militärische Lage in der Stadt Aleppo am 25. – 26. Oktober

Donate

uberblick-uber-die-militarische-lage-in-der-stadt-aleppo-am-25-26-oktober

Gestern Abend erlangten die syrische Armee, Hisbollah und die Harakat Hezbollah al-Nujaba die vollständige Kontrolle über Tal Ohod und Tal Bazo im Südwesten von Aleppo und sicherten die nahe gelegene Tal Mutah Anhöhe von der Dschaisch al-Fatah Koalition (einschließlich Jabhat Fateh al-Sham (umbenannte Al-Nusra-Front/Dschabhat an-Nusra, syrische Al-Qaida)).

Das erlaubt den syrischen Regierungskräften die Feuerkontrolle über die südliche Flanke von Hikmah und dem 1070 Apartmentkomplex. In einem separaten Schritt attackierte die syrische Armee die Dschaisch al-Fatah im 1070 Apartmentkomplex und verwickelten die Militanten in Schwere Kämpfe.

Die Regierungskräfte stoßen weiter auf Hikmah vor, da die Befreiung dieser Ortschaft und dessen Umland zum Fall des 1070 Apartmentkomplex führen wird und den Regierungskräften einen umfangreichen Vorstoß auf Rashidin 5 ermöglicht.

Wenn diese Ziele erreicht sind:

  • Die Regierungskräfte werden die südwestliche Flanke der Stadt Aleppo sichern und allen Versuchen der Terroristen entgegenwirken, die Belagerung von Aleppo zu durchbrechen;
  • Die syrische Armee und ihre Verbündeten werden eine Operation zur Rückeroberung der strategischen Stadt Khan Tuman von Jabhat Fateh al-Sham/Dschabhat an-Nusra und Co. starten können.

Die Desert Hawks Brigade, eine Elite-Privatmiliz, angeführt von Col. Mohammad Jaber, wurde nach Aleppo verlegt, was durch die Anhäufung von Regierungskräften auf kommende Offensivoperationen der Regierung hindeutet.

Klicken Sie auf die Karte um diese in voller Größe zu sehen

Klicken Sie auf die Karte um diese in voller Größe zu sehen

Die von Jabhat Fateh al-Sham angeführte Koalition kennt diesen Plan des syrischen Militärs.

Die Terroristen versuchten den Bestrebungen der Regierungskräfte zu kontern und begannen in der vergangenen Nacht einen Gegenangriff auf die Luftverteidigungsbasis, konnten allerdings aufgrund schweren Beschusses durch Artillerie und Kampflugzeugen keinen Raumgewinn erzielen. Laut Pro-Regierungsquellen verlor die Dschaisch al-Fatah in den vergangenen Tagen durch Kämpfe und Luftangriffe im südlichen Umland von Aleppo bis zu 200 Kämpfer.

Es ist interessant, dass das russische Militär gestern offiziell bestritt, dass die russischen Luft-und Raumfahrtkräfte Luftangriffe auf militante Ziele in der Nähe oder in Aleppo durchführten. Diese Aussage stand im Widerspruch zu den Berichten von pro-staatlichen Quellen vor Ort.

Im Nordosten von Aleppo setzten die syrische Armee und die Liwa al-Quds ihre Operationen gegen die Rebellen der Dschaisch al-Fatah (meist Mitglieder der Harakat Nour al-Din al-Zenki) fort. Die größten Zusammenstöße fanden in den Stadtteilen Bustan Al-Basha und ‘Ard Al-Hamra statt. Pro-Regierungskräfte gaben an, dass das syrische Militär am 25. Oktober den kompletten Stadtteil ‘Ard Al-Hamra erobert hätte. Dies kann jedoch nicht bestätigt werden. Am 26. Oktober wurden die Kämpfe im Nordosten von Aleppo fortgeführt.

Fotos von den Positionen der syrischen Armee am Bazo-Hügel im Südwesten von Aleppo:

uberblick-uber-die-militarische-lage-in-der-stadt-aleppo-am-25-26-oktober-3

uberblick-uber-die-militarische-lage-in-der-stadt-aleppo-am-25-26-oktober-4

uberblick-uber-die-militarische-lage-in-der-stadt-aleppo-am-25-26-oktober-5

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x