Von den USA unterstützte “demokratische Kräfte Syriens” attackieren pro-türkische Militante im Norden von Aleppo (Video)

Donate

2101

Quelle: Getty images

Am 20. Februar griffen die von den USA unterstützten demokratischen Kräfte Syriens (SDF), die vorwiegend aus den kurdischen Volksschutzeinheiten (YPG) bestehen, pro-türkische militante Gruppen im nördlichen Teil der syrischen Provinz Aleppo an.

Nach einer Reihe von Gefechten übernahmen SDF Einheiten die Vorherrschaft über die Stadt Mariin in der Nähe des Grenzüberganges Bab Al-Salamiyah an der syrisch-türkischen Grenze.

Später am selben Tag griff die sogenannte “Free Syrian Army” (eine Vereinigung von pro-türkischen militanten Gruppen) in derselben Gegend die Einheiten der SDF an um die Stadt zurückzuerobern.

Mariin liegt in der Nähe der strategischen Grenzstadt Azaaz, die ein wichtiges logistisches Zentrum und eine bedeutende Festung der pro-türkischen militanten im Norden Syriens ist.

Diese erst vor kurzem stattgefundenen Eskalationen zwischen pro-türkischen und kurdischen Einheiten in Syrien sind ein eindeutiges Indiz für die anhaltenden Bemühungen Ankaras, die laufende SDF-Operation in der Nähe der IS-Hochburg Ar-Raqqah zu partizipieren.

Donate

SouthFront

Do you like this content? Consider helping us!